Manfred Rock wird neuer Kommandant der Ascher Wehr

Asch | hoe | Mit dem 34-jährigen Manfred Rock hat die Ascher Freiwillige Feuerwehr einen neuen Kommandanten. Sein Amtsvorgänger Anton Nirschl, dem Rock bislang bereits als Stellvertreter zur Seite stand, hatte sich nach sechs Jahren Dienstzeit aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt.

Bei der Jahresversammlung der Ascher Wehr im Gasthaus Blätz bestimmten die 36 anwesenden Aktiven zudem den 24-jährigen Andreas Steger zum neuen stellvertretenden Kommandanten. Steger konnte sich bei der vom Zweiten Bürgermeister Norbert Kees geleiteten Wahl gegen Klaus Miller durchsetzen.

In seinem letzten Tätigkeitsbericht sprach Nirschl trotz der 20 geleisteten Einsätze von einem ruhigen Jahr. Traurige Höhepunkte bildeten die technischen Hilfeleistungen bei zwei schweren Verkehrsunfällen. Auch fünf Brände mussten gelöscht werden. Zu den 385 Einsatzstunden kamen weitere 493 Übungsstunden. Besonders wurde die Alarmübung in der Nähe der Moosmühle hervorgehoben, bei der man zusammen mit der Rettungshundestaffel Starnberg zwei 'vermisste' Personen suchte.

Insgesamt zählt die Ascher Wehr nach dem Neueintritt von Günther Harrer und Wolfgang Hefele 59 Aktive, unter ihnen befinden sich sieben Gruppenführer und 14 Atemschutzträger. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten habe sich die SMS-Alarmierung gut bewährt, berichtete Nirschl außerdem.

Kreisbrandrat stellt sich vor

Neu gewählt wurde bei der Versammlung zudem der Vorstand des Feuerwehrvereins. Ihn leitet wie bisher Wolfgang Kornes, sein Stellvertreter heißt Jürgen Hefele. Als Kassier und Schriftführer sind Robert Windstetter und Armin Schmid tätig. Wie gewohnt beteiligte sich der Verein an den örtlichen Veranstaltungen wie etwa dem Dorffest oder dem Weihnachtsmarkt. Seinen Antrittsbesuch stattete der neue Kreisbrandrat Johann Koller der Ascher Wehr ab. Der zuständige Kreisbrandmeister Johann Hagenbusch forderte die Aktiven in seinem Grußwort zu erhöhter Vorsicht bei Einsätzen auf der B17 auf, da sich manche Autofahrer auch abgesperrten Unfallstellen viel zu schnell näherten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019