Bidingen
Manfred Burkhart neuer Ehrenbürger

Das Gemeinschaftsprojekt «Dorfmitte» der Gemeinde Bidingen ist weitestgehend abgeschlossen. Der ehrenamtliche Bauleiter des weit über die Grenzen bekannt gewordenen Bürgerprojekts, Manfred Burkhart, wurde nun bei einem Gemeinschaftsabend zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt. Die zahlreich erschienenen Bürger würdigten die Auszeichnung mit lang anhaltendem Applaus und stehenden Ovationen.

Als ein Stück Heimat bezeichnete Bürgermeister Franz Martin die neue Dorfmitte. Nicht nur, weil sie das Rathaus mit Standesamt, Pfarheim, Bücherei, Feuerwehr, Musikkapelle und Grundschule beheimatet. In zwei Bildershows wurden Erinnerungen an viele gemeinschaftliche Stunden auf den Baustellen wach. Aus dem ursprünglichen angedachten Einrichten eines Baubüros für den Schulneubau im ehemaligen Zechengebäude entwickelte sich ein Selbstläufer.

Zimmer für Zimmer des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes wurde in Angriff genommen und täglich waren es mehr freiwillige Helfer auf der Baustelle. Bis zum Beginn des Grundschulbaus war der Zechen weitestgehend fertiggestellt und die mithelfenden Bürger wechselten zur nächsten Baustelle.

In den 16 Monaten Bauzeit hielt Manfred Burkhart alle Fäden in der Hand und war täglich vor Ort, ohne Bezahlung und nur für ein Dankeschön. In seiner Laudatio versuchte der ehemalige Bürgermeister Jörg-Dietmar Reinelt, das eigentlich Unmögliche, nämlich die passenden Worte hierfür zu finden: Burkharts anerkannte Kompetenz und sein Zupacken habe Vorbildfunktion für Jung und Alt, so Reinelt. Durch Zusammenhalt könne viel erreicht werden: Denn nur mithilfe des Eigenleistungsprojekts sei es der finanzschwachen Gemeinde möglich gewesen, die Schule neu zu bauen und damit den Standort zu erhalten und durch die Sanierung des Zechens einen würdigen Dorfmittelpunkt zu schaffen.

Der Umbau der Dorfmitte sei zweifelsfrei der Höhepunkt von Burkharts Engagements gewesen, so Reinelt, obgleich dieser sich auch über viele Jahre in Vereinen und im Gemeinderat eingebracht habe. Für seine Verdienste hatte der Rat einstimmig beschlossen, ihn zum Ehrenbürger zu ernennen.

«Wir waren ein Team, haben viel geschafft, und das war toll»

Manfred Burkhart freute sich über die Auszeichnung und war sichtlich gerührt. Er betrachtete die Ernennung als Ehrung für alle über 300 Helferinnen und Helfer. «Wir waren ein Team, haben viel geschafft und das war toll», sagte er.

Die Veranstaltung wurde von der Musikkapelle Bidingen umrahmt. Zudem trugen die Kaltentaler Sänger zur Unterhaltung bei. Als besonderes, persönliches Geschenk gab Bürgermeister Martin auf seiner Posaune ein Ständchen zum Besten. Dabei hielt er, mit den Sängern, einen von Waltraud Mair gereimten Rückblick auf die Bauzeit, und alle Gäste sangen im Refrain gemeinsam mit. Anschließend erhielt jeder zur Erinnerung DVDs mit den ausführlichen Bildershows von der Bauzeit.

Mit zünftiger Blasmusik und dem Austausch vieler Anekdoten klang der Abend gemütlich aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018