Kempten
Lustvoll improvisiert

Die Happy Mountain Stompers stehen für die Musik des frühen Jazz, für die traditionellen Nummern des Dixie, Blues und Swing - und das schon seit langer Zeit. Vor fast 30 Jahren gegründet, gilt die siebenköpfige Allgäuer Jazzgruppe inzwischen als feste Institution in der Region und weit darüber hinaus. Bei ihrem Auftritt im Kemptener Wirtshaus «Klecks» spielten sie jedoch nicht ihren früheren lauten und rasanten, etwas aus der Mode gekommenen «Volldruck-Dixie», sondern sie verlagerten den Schwerpunkt ihrer Nummern auf Swing und Blues.

Äußerst gelassen und wie zufällig stiegen die teilweise in die Jahre gekommenen Musiker - darunter die beiden «Urgesteine» und Gründungsmitglieder Toni Lill (Posaune) und Günther Bäumel (Kornett) - in die swingenden und fließenden Rhythmen ein. Gleich in der ersten Nummer von Count Basie stellten sie in kurzen Soli sich und ihre Improvisationskünste auf ihrem Instrument vor.

Toni Lill und Alfred Wassermann am Piano brachten die rauhen, tiefen Stimmen mit, die es erlaubten, einige witzig-ironische Songs von Louis Armstrong zu präsentieren. Es folgten weitere Klassiker und Originale des New-Orleans-Jazz, in denen sich auch Stefan Uhr am Kontrabass, Waldemar Hildermann am Saxofon und Charlie Vogg am Banjo mit ausgelassenen und schwungvollen Soli zeigten. Besonders beeindruckend war das variantenreiche und verspielte Schlagzeugsolo von Georg Wolf.

Besucher jammen mit

Wie es sich für versierte Jazzer gehört, wurde an diesem Abend viel und mit großer Lust improvisiert - auch in anderer Besetzung. Denn im Publikum waren altbekannte Musiker, die nach der Pause spontan zur Jamsession eingeladen wurden. So waren für einige Nummern Max Eichhorn mit seinen 83 Jahren am Schlagzeug und Helmut Böck am Bass zu erleben.

Fazit: Die kluge Mischung aus kräftigem Swing und melancholischem, selbstironischem Blues bescherte dem meist älteren Publikum einen stimmungsvollen Abend, der mit viel Applaus honoriert wurde.

Die «Happy Mountain Stompers» treten auch beim 26. Kemptener Jazzfrühling am 27. April auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018