Lustig und besinnlich

Hopfen am See (cl). - Mit dem ebenso heiteren wie besinnlichen Stück 'Lenz, wo bleibst denn?' von Ulla Kling geht die 'Hopfenseebühne' in die Theatersaison 2004. Am nächsten Samstag, 3. April, wird um 20 Uhr zum ersten Mal der 'Lenz' aufgeführt. Das außergewöhnliche Stück in drei Akten, das nachdenken lässt und dem Humor trotzdem genügend Raum lässt, handelt von einer besinnlichen Geschichte, die 'leider nicht wahr sein kann'. Das Bauernehepaar Lenz und Therese Stinglmoser führen mit ihrer gemeinsamen Tochter Hanni ein zufriedenes Leben - wenn auch ohne Überfluss.

Nur das Verhältnis des Lenz zu seinem Bruder Ambros scheint seit der Kindheit gestört und keiner der beiden ist bereit, alte Missverhältnisse aus der Welt zu schaffen. Da bricht unversehens das Unglück über den Hof herein: Lenz verunglückt schwer mit seinem Traktor. Nun befindet sich Lenz auf halbem Wege zwischen den zwei Welten, die entscheiden, in welche Richtung sein letzter Schritt gehen wird. In einem für ihn unbegreiflichen Zustand nimmt er am Geschehen in seiner Familie teil und versteht Dinge, zu denen er vorher nie Zugang hatte. Er versucht einzugreifen - in rührend komischer Art und Weise und vor allem in noch sehr 'menschlichen' Reaktionen. Die Autorin selbst sagt über ihr Werk : 'Viele meiner Stücke schaut man an und vergisst sie wieder, aber &po_226;Lenz, wo bleibst denn?' vergisst man nicht so schnell.' Bei der Premiere sowie der Aufführung am Ostersonntag spielt Markus Noichl live die Musik ein. i Karten können per Telefon 08362/6752 oder per E-Mail bestellt werden: info@haus-hopfensee. de

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018