Lkw rutscht in den Graben

Füssen/Hopferau/Roßhaupten/Seeg(az). - Von 20 bis 23 Uhr musste am Freitagabend die Kreisstraße zwischen Seeg und Roßhaupten gesperrt werden, um einen verunglückten Sattelzug aus dem Straßengraben zu bergen. Der Lkw war laut Polizei von Seeg kommend auf der A7-Ableitung unterwegs, als der Laster auf Höhe Vordersulzberg von der Straße abkam. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden beträgt 10000 Euro. Fast zeitgleich prallten zwischen Seeg und Hopferau zwei Autos frontal zusammen. Dabei wurden vier Insassen zum Teil schwer verletzt, so dass sie in umliegende Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Ein eingeklemmter Mitfahrer musste zuerst von der alarmierten Seeger Feuerwehr geborgen werden. Während den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieb die Staatsstraße 2008 für den Verkehr gesperrt, die Eisenberger Feuerwehr kümmerte sich um die Umleitung. Auf der König-Ludwigbrücke zwischen Füssen und Schwangau ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem 18000 Euro Schaden entstand. Polizeiinformationen entsprechend wollte ein Urlauber aus Südafrika von Schwangau kommend mit seinem Pkw nach links in Richtung Österreich abbiegen. Dabei übersah der Mann einen entgegenkommenden Wagen. In die Kollission wurde noch ein drittes Fahrzeug involviert. Der Unfallverursacher durfte seine Fahrt fortsetzen, nachdem er eine Sicherheitsleistung gezahlt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018