Kaufbeuren
Legionellen: Unbenutzte Wasserleitungen sollten regelmäßig gut durchgespült werden

Nach der Legionellen-Infektionswelle in der Region Ulm warnt Klaus Scheidl vom Städtischen Wasserwerk Kaufbeuren vor den möglichen Ansteckungswegen.

Auch wenn dort die Ursache noch nicht zweifelsfrei feststeht, könne nicht oft genug darauf hingewiesen werden, dass Trinkwasservorrichtungen nur von fachlich versierten Unternehmen gebaut oder veränderte werden dürfen. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass in Kaufbeuren relativ viele Wohnungen leerstehen, dürften laut Scheidl auch Gefahren des sogenannten Stagnationswassers nicht unterschätzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019