Kempten
LED-Schläuche oder Glühbirnen?

Alle Jahre wieder erhellen 41 Elemente mit insgesamt fast 9600 Glühlampen die Innenstadt zwischen Bahnhofstraße und Gerberstraße. Und alle Jahre wieder wird der Energieverbrauch der Kemptener Weihnachtsbeleuchtung diskutiert. Für nächstes Jahr könnte es eine Änderung geben. Derzeit werden Schläuche mit Leuchtdioden (LED) getestet, die weniger Strom verbrauchen und leichter instand zu halten sind. Auch wenn mit 15 Watt die kleinsten verfügbaren Glühlampen verwendet werden, kommt bei der bisherigen Variante doch eine Gesamtleistung von 140 Kilowatt zusammen.

Der Stromverbrauch der Weihnachtsbeleuchtung entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von zehn Haushalten. Die Kosten übernimmt bisher die Stadt. Hohe Anschaffungskosten Schon seit Jahren macht man sich beim City-Management Gedanken über Einsparmöglichkeiten.

Ein Test im Jahr 2008 mit 230 Volt- LED-Lampen verlief zwar positiv. Doch die Anschaffungskosten seien zu hoch, erläutert Gerhard Juli, verantwortlich für die Weihnachtsbeleuchtung. 60 000 bis 80000 Euro seien für diese Umrüstung nötig. Anstelle von Lampenfassungen sind auch Elemente mit LED-Lichtschläuchen denkbar.

Ein Kemptener Unternehmen hat zwei neue Elemente mit solchen Schläuchen hergestellt. Ein Test-Element hängt in der Klostersteige vor dem Modehaus Reischmann. Erste Messungen haben gezeigt, dass die Anschlussleistung bei etwa 170 Watt liegt – bisher waren es 4000.

Ein weiteres Element hängt in der Gerberstraße nahe der Brandstatt. Die Test-Elemente sind in den nächsten Wochen täglich von 18 bis 21 Uhr in Betrieb und können dort besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019