Landrat wirbt für mehr Kreisumlage

Von Markus Brändle, Bad Grönenbach/Unterallgäu - Vor den Bürgermeistern der 52 Unterallgäuer Gemeinden warb Landrat Dr. Hermann Haisch für eine Anhebung der Kreisumlage, die im kommenden Jahr um einen Prozentpunkt stärker erhöht werden soll als die Steigerung der Bezirksumlage. Ohne deutliche Verbesserung auf der Einnahmenseite 'wäre der Landkreis zur Untätigkeit verurteilt'. Bei der Kreisversammlung des Bayerischen Gemeindetages in Bad Grönenbach erfuhr Haisch Unterstützung durch den Gemeindetags-Kreisvorsitzenden, den Buxheimer Bürgermeister Werner Birkle.

Er wolle zwar 'nicht jedes Jahr im D-Zug-Tempo einer Erhöhung der Kreisumlage zustimmen', betonte Birkle, doch solle man im nächsten Jahr dem Landkreis 'einen Prozentpunkt mehr zubilligen als der Bezirk seine Umlage erhöht'. Haisch verwies auf die Einschätzung der Regierung von Schwaben, welche die 'dauernde Leistungsfähigkeit des Landkreises gefährdet' sieht und 'dringend Haushaltsmittel zur Verbesserung der Einnahmen-Situation empfiehlt'. Da bleibe nur die Erhöhung der Kreisumlage, die im Unterallgäu mit 44 Punkten deutlich unter dem Durchschnitt schwäbischer Landkreise (47,95) liege. Denn wenn man keine Zuführung zum Vermögenshaushalt erreiche, könne man weder Schulden tilgen noch investieren. Der Landrat hob erneut die besondere finanzielle Belastung hervor, die der Landkreis über die Kreiskliniken in Ottobeuren und Mindelheim sowie durch die kommunalen Schulen in Bad Wörishofen und in Ottobeuren tragen müsse. Wegen Ottobeuren sei er 'seit mindestens einem Jahr' mit Kultusministerin Hohlmeier in Verhandlungen, um eine Erleichterung herbeizuführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018