Buchloe / Ostallgäu
Kürzerer Weg für Ostallgäuer Müll

Die Kosten für die Verbrennung des Restmülls aus dem Ostallgäu werden ab 2011 um rund 45 Prozent sinken. Statt in Augsburg werden rund 16000 Tonnen Abfall dann in Kempten verfeuert. Dadurch entfallen vor allem teure Umlade- und Transportkosten.

Die Einsparung von rund 1,3 Millionen Euro pro Jahr führt nicht unbedingt zu Gebührensenkungen: Denn aus dem Verkauf gesammelter Wertstoffen wie Papier und Altmetall fließen immer weniger Erlöse in die Kasse der kommunalen Abfallwirtschaft, erklärt Sachgebietsleiter Klaus Rosenthal vom Landratsamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019