Innenstadt
Kronenstraße in Kempten: Thomas Kiechle fühlt sich nicht unter Druck

Die einen wollen mit dem Auto durch, die anderen zu Fuß und wieder andere wollen kurz parken, um schnell in eines der Geschäfte zu springen - in der Kronenstraße kommt es zu Nutzungskonflikten. Das macht eine Planung schwierig.
  • Die einen wollen mit dem Auto durch, die anderen zu Fuß und wieder andere wollen kurz parken, um schnell in eines der Geschäfte zu springen - in der Kronenstraße kommt es zu Nutzungskonflikten. Das macht eine Planung schwierig.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Michelle Aus dem Bruch

„Es ist was passiert, aber letztendlich hat sich nicht viel verändert“. Was der Vorsitzende der Altstadtfreunde Kempten, Dietmar Markmiller, damit meint, ist in erster Linie die Burghalde. Zutreffen kann diese Aussage aber auch auf andere Sorgenkinder in der Altstadt: das Pumpenhaus und die Kronenstraße.

Dort fordert der Verein mit seinen etwa 400 Mitgliedern nach wie vor eine Einbahnregelung mit Parkbuchten. Doch bei Planungen für die Kronenstraße wie bei Burghalde und Pumpenhaus fühlt sich Oberbürgermeister Thomas Kiechle, wie er sagt, „nicht unter Druck“.

„Mut zu Veränderungen“ wünscht sich Markmiller. Und eine Veränderung in dieser Straße sei eben die alte Forderung nach einer Einbahnregelung mit Parkbuchten. Erneut verweist Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann auf die unterschiedlichen „Nutzungsinteressen“, auf das Umfeld mit Iller- und Burgstraße sowie St.-Mang-Brücke, das bei einer Straßensperrung noch mehr belastet wäre und auf momentane Zählungen. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 14.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018