Füssen
Krise erreicht das Eishockey

Die wirtschaftliche Krise hat auch vor dem Eishockey nicht haltgemacht: Die Zuschauerzahlen sind abgesehen von wenigen Ausnahmen durch alle deutschen Ligen hinweg rückläufig. Vor allem die kleineren Vereine trifft das hart - auch den EV Füssen. Zwar sei der kalkulierte Schnitt verhältnismäßig niedrig angesetzt, verrät Füssens geschäftsführender Jürg Tiedge.

«Sollte der Zuschauerschnitt aber weiterhin so abrutschen wie gegen Nauheim oder zuletzt gegen Deggendorf, dann ist Eishockey in Füssen nicht aufrechtzuerhalten.» Den Sieg gegen Deggendorf am Sonntag wollten lediglich 576 Zuschauer sehen. Die Dauerkartenbesitzer rausgerechnet, kamen gerade einmal 255 zahlende Zuschauer. «Davon können wir gerade so die zwei Spiele unserer Junioren in Freiburg und die Kosten für Schiedsrichter bestreiten», klagt Tiedge. Im Derby heute Abend gegen Peiting hofft er auf volles Haus: «Es wäre schön, wenn jeder, der sich dem Eishockey verpflichtet fühlt, ins Stadion kommt.» So sollen es wieder mehr als 1000 Zuschauer werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019