Mindelheim / Memmingen
Kliniken ziehen an einem Strang

Die Kreiskliniken Mindelheim und Ottobeuren werden mit dem Krankenhaus in Memmingen zusammenarbeiten. Im nicht öffentlichen Teil der Kreistagssitzung kam das Thema am Montag auf den Tisch. Das Gremium hat nach MZ-Informationen die Kooperation befürwortet. Grünes Licht gibt es auch vom Memminger Klinikrat. Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Landrat Hans-Joachim Weirather wollen heute bei einer Pressekonferenz Details der Zusammenarbeit bekannt geben.

Die CSU-Fraktion im Kreistag legt Wert darauf, dass in der Präambel des Gesellschaftsvertrags eine Bestandsgarantie für alle drei Standorte festgeschrieben wird. «Sonst läuft es von Anfang an nicht gut», ließ ein Kreistagsmitglied gegenüber der MZ durchblicken.

Sorge um Kreiskliniken

Überhaupt besteht in Teilen des Kreistags offenbar die Sorge, dass die Kliniken des Unterallgäus durch ein allzu enges Zusammenrücken mit Memmingen Nachteile erleiden könnten. Hinter vorgehaltener Hand wird auf die Fusion der Sparkassen verwiesen, die dem Unterallgäu insofern einen Bedeutungsverlust beschert hat, als der Hauptsitz nach Memmingen verlegt wurde. Andere Quellen wiederum wollen wissen, dass ein Vertrag auf Augenhöhe abgeschlossen werde. Kein Krankenhaus werde Nachteile erleiden, alle würden gewinnen.

CSU tritt für Beirat ein

Die CSU im Kreistag will auch einen Beirat bilden, der sich aus den Reihen der Verwaltungsräte speist. Damit soll offenbar verhindert werden, dass der Freie Wähler Weirather und der Sozialdemokrat Holzinger allein das Sagen haben.

Der Verwaltungsrat der Unterallgäuer Kliniken war zuletzt wiederholt Gegenstand der Berichterstattung. Mehrheitlich hatten die Mitglieder die vorzeitige Trennung von Chefarzt Dr. Wolfgang Pflederer und Vorstand Alfons Hawner beschlossen. Nachdem die Kündigungen keinen Bestand hatten, einigte man sich auf Abfindungen für Pflederer und Hawner.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019