Allgäu
Klimawandel zwingt Allgäuer zum Umdenken

Der Klimawandel wird sich im Allgäu vor allem auf das Wintergeschäft auswirken. Das sagte der Geograph Dr. Bruno Abegg von der Uni- Zürich bei einem Vortrag in Oberstaufen. Auf den Winter bezogen müssten die Allgäuer davon ausgehen, dass es wärmer und auch feuchter würde. Im Sommer dagegen soll es laut Abegg ebenfalls wärmer aber dafür trockener werden. Dies würde eine längere Sommersaison bedeuten. Abegg geht davon aus, dass der Wasserbedarf in Zukunft noch steigen wird. Die Problematik mit Skigebieten, die ausschließlich von der Beschneiung leben, dürfte sich dann noch weiter verschärfen. Schon jetzt werden laut Abegg Speicherseen nur deshalb gebaut, um überhaupt den Wasserbedarf sicherstellen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019