Unterdießen
Kleinkind schwerst verletzt

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montag gegen 18.50 Uhr auf der B 17 im Gemeindebereich Unterdießen. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge wurden alle vier Insassen verletzt. Ein einjähriger Junge wurde sogar mit schwersten Verletzungen in die Kinderklinik Schwabing eingeliefert. Ein 19-jähriger Landsberger überholte laut Polizeibericht in Fahrtrichtung Schongau im dreispurigen Bereich einen Sattelzug. Dabei geriet sein Wagen auf der schneebedeckten Straße ins Schleudern und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Wie die Landsberger Polizei mitteilt, stieß er dort frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Die Mutter des Buben, eine 24-Jährige aus dem Landkreis Landsberg, wurde ins Klinikum Großhadern gebracht. Der Unfallverursacher kam ins Krankenhaus Schongau und sein 21-jähriger Beifahrer ins Krankenhaus Buchloe. An den beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei Totalschaden in Höhe von etwa 19000 Euro.

Zur Bergung der Verletzten, der Ausleuchtung der Unfallstelle und zur Sperrung der B17 wurden die Feuerwehren Denklingen, Dienhausen, Leeder, Erpfting und Landsberg alarmiert. Die Bundesstraße war für rund zwei Stunden gesperrt - es wurde über angrenzende Kreisstraßen umgeleitet. Zur genauen Klärung des Unfallgeschehens gab die Staatsanwaltschaft Augsburg ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019