Kleine Geschenke für fleißige Sparer

Von Nadine Eger | Marktoberdorf 30. Oktober: Bei der Sparkasse in Marktoberdorf wurden an diesem Tag Generationen deutscher Sparschweine von ihren Besitzern in die Bank zum Schlachten geschleppt. Obwohl schon am vergangenen Donnerstag Schulspartag in den Schulen war, kamen dennoch viele Kinder - und auch Erwachsene - in die Sparkasse Marktoberdorf. 'Wer spart, kann sich was leisten', stand auf einer Werbebroschüre zu lesen.Was auf den ersten Blick nach einer neuen Motivationsmethode klingt, ist in Wirklichkeit 80 Jahre alt: Auf einem internationalen Sparkassenkongress 1924 in Mailand beschlossen die Teilnehmer, einen Weltspartag aufzurufen, der die Bevölkerung wieder für das Sparen begeistern und zu einem höheren Lebensstandard beitragen sollte. Bis heute dient er als Impuls zum planmäßigen Sparen. Deshalb wird einmal im Jahr bei Groß und Klein das Sparschwein geschlachtet und zur Bank gebracht.

Qual der Wahl

Natürlich wurden die fleißigen Sparer auch mit kleinen Geschenken belohnt und konnten an verschiedenen Gewinnspielen teilnehmen. Für die Erwachsenen gab es Rosen und einen Bildkalender für das kommende Jahr, für die Kleinen Geschenke wie Handytaschen oder Plüschtiere. Die Qual der Wahl bei den attraktiven Sachen hatten Nadine Mündler, 10 Jahre, die meinte, sie spare auf neue Playstation-Spiele, und Jennifer Steiner, 13 Jahre, die auf eine Kamera oder einen MP-3 Player spart. Bei beiden waren es die Eltern, die auf den Weltspartag aufmerksam gemacht haben. Aber viele kommen auch einfach so, um ihr Sparschwein zu leeren und an den Gewinnspielen teilnehmen zu können. Wie der 10-jährige Martin, der noch nicht genau weiß, für was er sparen soll, aber gern an dem Gewinnspiel teilnehmen wollte. Denn es werden 150 Karten für das Kindermusical Robin Hood in der BigBox in Kempten verlost. Für die Erwachsenen gab es Finanzanlagen zu gewinnen. Das Ganze wurde an einem eigenen 'Sparschalter' betreut, bei dem es auch Luftballons und ein Spielzeugauto gab, das besonders den ganz kleinen Kunden gefiel. Der Weltspartag lockte viele Leute an. Und ab heute können die Sparschweine wieder von ihren kleinen und großen Besitzern für die Schlachtung im nächsten Jahr gemästet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018