Klassik für jeden

Sonthofen (al). In den drei Jahren, seit der Vorstand erweitert und eine Teamworkstruktur entwickelt wurde, hat die Gesellschaft Freunde der Musik Sonthofen einen beachtlichen Aufschwung genommen. In der Mitgliederversammlung zogen Vorsitzender und künstlerischer Leiter Dr. Karl Gogl und der zweite Vorsitzende Dr. Joachim Unger als geschäftsführendes Vorstandsmitglied eine sehr positive Bilanz. Die Mitgliederzahl ist nahe an der 400-Marke. Das sei ein Beweis für die Akzeptanz des Angebotes, das aus sechs Konzerten pro Jahr besteht. Dieses Angebot habe nicht nur im Oberallgäu starke Resonanz gefunden, sondern auch weit darüber hinaus. So wird der Bayrische Rundfunk künftig jeweils ein Konzert im Jahr in sein Programm aufnehmen. Erstmals werden die Übertragungswagen am 26. September das Konzert des Auryn-Quartetts zum Gedenken an Wilhelm Furtwängler mit dessen Klavierquintett in C-Dur und zum 100. Todestages von Dvorák mit dessen Klavierquintett in A-Dur op. 81 aufnehmen.Überregionale Resonanz hat auch das jährliche Programmbuch gefunden, das von Dr. Karl Gogl geschrieben wird und ein Kompendium über Kunst und Künstler darstellt. Der Druck der umfangreichen Broschüre wird jahraus jahrein allein ermöglicht durch Sponsoren. Oberallgäuweite Zusammenarbeit Dr. Unger hat sich in den vergangenen drei Jahren insbesondere darum bemüht, eine allgäuweite kulturelle Zusammenarbeit zu initiieren, so mit der Kulturgemeinschaft Oberallgäu in Immenstadt, mit dem Oberstdorfer Musiksommer, den Musikschulen Sonthofen und Immenstadt, den Schulen und dem Sonthofer Bezirk des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM). Das Ziel ist, auf breitester Basis Interesse für klassische Musik zu wecken. Im freundlichen Einvernehmen mit dem Oberstdorfer Musiksommer, mit der Kulturgemeinschaft Oberallgäu und neuerdings auch mit der Gemeinde Bad Hindelang sei ein Austausch der Publikation klassischer Kultur-Veranstaltungen erreicht worden. Die Gesellschaft Freunde der Musik sei kein exklusiver Verein, sondern offen für jedermann, insbesondere auch für die Jugend.

Sie wird in besonderer Weise angesprochen und umworben. So gibt es für Schüler von Sponsoren gestiftete Freikarten zu den Konzerten. Außerdem sind Sonderkonzerte für die Jugend geplant: am 1. Oktober Josa mit der Zauberfiedel und am 12. November Klassik isch cool mit Iris Schmid (Piano) und Florian Meierott (Violine), die eine Woche lang in den Grundschulen mit den Kindern arbeiten. Eine wichtige Neuerung ist die Tatsache, dass es künftig zwei Mitgliedskarten-Kategorien geben wird. Wie bisher gibt es die Mitgliederkarte für sechs Konzerte zum Preise von 84 Euro (leichte Erhöhung um vier Euro 66 Cent pro Konzert) und eine Mitgliedskarte für sechs Konzerte in Sonthofen plus einem Sinfoniekonzert in Immenstadt (120 Euro). Dieses Konzert wird finanziell von der Stadt Immenstadt getragen, aber von Dr. Gogl konzipiert. Das nächste Konzert im Jahr 2005 bietet Professor Gitti Pirner (Klavier) mit den Winterthurern. Das Jahr 2005 wird ein Jubiläumsjahr: Die Gesellschaft Freunde der Musik kann ihr 55-jähriges Bestehen feiern. Das Festkonzert steht am 2. Oktober 2005 im Hotel Allgäu-Stern auf dem Programm. Es musiziert das erweiterte Südwestdeutsche Kammerorchester unter der Leitung von Dr. Karl Gogl mit Raphael Wallfisch als Solist unter anderem die beiden Cellokonzerte in C-Dur und D-Dur von Joseph Haydn. Die Vorstandswahlen ergaben die einstimmige Wiederwahl von Dr. Karl Gogl und Dr. Joachim Unger sowie Otto Wechs (Kassierer) und Gerlind Waltenberger (Mitgliederbetreuung), Wilhelm Kniepkamp (Sponsoren und Inserenten) und Arthur Lamka (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit). Walter Köppe, Schriftführer, Dr. med. Uwe Augustiny (Mitgliederwerbung) und Christine Lerbs (Programmerstellung) schieden auf eigenen Wunsch aus. An ihrer Stelle wurden einstimmig gewählt: Eleonore Dietze (Schriftführer), Angelika Serbe (Programmerstellung) und Thomas Müller (Jugendarbeit und Kulturbeirat).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018