Eisenberg
Kinderkrippe in Eisenberg? Räte grübeln noch

In Eisenberg wird möglicherweise eine Kinderkrippe entstehen. Nachdem die Gemeinde den Zuschlag für Förderungen im Rahmen des Konjunkturpaketes II der Bundesregierung bekommen hat, werden im Gemeinderat Überlegungen angestellt, den Kindergarten in Zell um eine Kinderkrippe zu erweitern.

Umfrage bei Familien

Um festzustellen, ob für eine solche Einrichtung ein Bedarf besteht, hatte die Gemeinde vor einigen Wochen eine Bedarfsumfrage bei Familien mit Kindern unter drei Jahren in Eisenberg und Hopferau durchgeführt, berichtete Bürgermeister Alfons Stapf im Gemeinderat. Von 138 ausgeteilten Fragebögen seien 28 ausgefüllt zur Gemeinde zurückgekommen. Nach Auswertung der Fragebögen bestehe momentan ein Bedarf für acht Kinder, die die Kinderkrippe besuchen möchten.

Auch wenn zurzeit sehr attraktive Aussichten auf stattliche Zuschüsse bestehen, einigte sich der Gemeinderat darauf, erst eine genaue Kostenschätzung einzuholen, bevor man über einen solche Erweiterung entscheidet.

Von Hopferaus Bürgermeister Gregor Bayrhof jedenfalls gibt es die Zusage, dass die Nachbargemeinde ein solches Projekt unterstützen werde, erklärte Stapf den Kommunalpolitikern.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019