Obergünzburg
Keine Reise wert

Der fünfte Spieltag der Landesliga-Saison in München war für die Volleyballerinnen des TSV Obergünzburg keine Reise wert. Weder gegen den Tabellensiebten FTM Schwabing noch den Achten PSV München sammelte Obergünzburg Punkte. Durch diese Doppelniederlage sind die Obergünzburgerinnen zum Ende der Hinrunde vom fünften auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht.

TSV Obergünzburg 1 - FTM Schwabing 0:3 (23:25, 23:25, 23:25): Eine desolate Leistung Obergünzburgs machte es Aufsteiger Schwabing leicht, einen in den einzelnen Sätzen hart umkämpften 3:0-Sieg einzufahren. Schwabing stach weder durch ein besonders schnelles Spiel noch durch eine herausragende Aufschlagstärke hervor. Schwabings Stärke lag einzig in einem sicheren, von nur wenigen Fehlern behafteten Spiel.

Obergünzburg hingegen schlug reihenweise Angriffsschläge und Aufschläge ins Aus, was Trainer Walter Borst besonders ärgerte, denn dies ist eigentlich die Stärke der Allgäuerinnen. Erhebliche Schwächen im Block machte es fast unmöglich, Zuspielerin Tanja Böck zu bedienen. Dies schmälerte wiederum den eigenen Angriff und damit den Druck auf den Gegner. TSV Obergünzburg 1 - PSV München 2:3 (15:25, 25:22, 24:26, 25:22, 11:15): Wie ein roter Faden setzte sich die Leistung im Spiel gegen den PSV München fort.

Trotz deutlich gesteigerter Leistung kamen die Obergünzburgerinnen auch gegen den PSV nicht zu Punkten. Ein durch Krankheit stark dezimierter Kader ließ im Tiebreak die Kräfte schwinden. Hinzu gesellten sich erneut viel zu viele Fehler. Erst mit zunehmender Spieldauer knüpfte der TSV zumindest phasenweise an seine Normalleistung an.

Nur ein Wechsel möglich

Schlechte Annahmen vereitelten nach dem 1:1-Ausgleich die Führung. Zwar schaffte der TSV noch das 2:2 und damit den Tiebreak. Lediglich auf der Position des Mittelblockers konnte der Trainer einen Wechsel vornehmen, der Rest der Mannschaft musste beide Spiele durchhalten, was auch die Niederlage im fünften Satz erklärt.

Mit einem intensiven Trainingsprogramm nach der Weihnachtspause und der Teilnahme an dem Vorbereitungsturnier in Taufkirchen wird sich der Kader auf die am 6. Februar in Esting beginnende Rückrunde vorbereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019