Lechbruck
Keine dicke Luft mehr in Lechbruck

Der Gruberbach wird künftig nicht mehr für dicke Luft in Lechbruck sorgen: Jetzt wurde nach zweimonatigen Baggerarbeiten an Bach und Bootshafen die Maßnahme abgeschlossen. Vor etwa einem Jahr wurde beim Leserstammtisch der Allgäuer Zeitung in Lechbruck das Problem des immer stärker verlandenden Gewässers angesprochen. Ein runder Tisch unserer Zeitung mit Energieversorger Eon, Wasserwirtschaftsämtern, Landratsamt und Politikern brachte schließlich den Durchbruch (wir berichteten).

«Jetzt haben wir einen fließenden Bach - vorher war er stehend und hat gestunken», freut sich Lechbrucks Bürgermeister Helmut Angl. Seit Jahrzehnten kämpft die Gemeinde Lechbruck gegen die Verlandung und den daraus resultierenden Gestank am Oberen Lechsee. Auslöser waren Sedimente, die vom Gruberbach angeschwemmt werden und am Nordufer liegen bleiben. Doch damit ist nun Schluss. Nicht nur der Bach wurde durch den unterhaltspflichtigen Energieversorger Eon entlandet: «Wir haben die Chance gleich genutzt und auch den Bootshafen ausgebaggert», sagt Angl, der das Projekt zusammen mit Landtagsabgeordnetem Dr. Paul Wengert immer wieder vorangetrieben hatte (wir berichteten).

Jetzt könne man wieder mit einem Tretboot in den Gruberbach bis zur Schwanbachbrücke fahren - und auch auf der neu geschaffenen Halbinsel wandern. Dort entstand ein Spazierweg - die Halbinsel soll sich Dank des nährstoffreichen Bodens bis nächstes Jahr selbst begrünt haben. Die gesamte Maßnahme, hofft Angl, wird sich letztlich positiv auf den Tourismus auswirken - aber auch Einheimischen mehr Freizeitmöglichkeiten bieten. Zudem sei Baden jetzt weniger gefährlich. Bei einem Meter Schlamm habe man schließlich nie gewusst, ob nicht ein Kind irgendwann darin stecken bleibe.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019