Buxheim
Kein Industriedenkmal für Buxheim

Weil es nicht mehr gebraucht wurde, hat die Gemeinde Buxheim ein Gebäude der alten Kläranlage aus dem Jahre 1965 - den Tropfkörper - für 25000 Euro abreißen lassen. Seit Dezember 2007 hatte das Klärwerk an der Iller stillgestanden. Das Abwasser der Gemeinde wird seither in das Heimertinger Gruppenklärwerk eingeleitet.

Auf Vorschlag des Wasserwirtschaftsamtes hatte der Gemeinderat vor dem Abriss des Tropfkörpers darüber beraten, es als Industriedenkmal stehen zu lassen - sich aber letztlich dagegen entschieden. Diese Art der Anlage wird nicht mehr gebaut und ist daher eine Seltenheit. Ein Industriedenkmal soll die Erinnerung an die Geschichte der Industrie - vor allem des 19. und 20. Jahrhunderts - wachhalten.

Zum Tropfkörper mit einem Durchmesser von zwölf Metern gehört ein Trichter im Boden, der weitere zwölf Meter in die Tiefe ragt. In ihm lagert jetzt der Bauschutt der Oberfläche. Kiesschicht und Folie sollen laut Birkle verhindern, dass Wasser in den Trichter eindringt. Am Ende soll alles mit einem Betondeckel verschlossen werden.

Das Tropfkörperverfahren gehört zu den ältesten Verfahren der biologischen Abwasserreinigung. «Das war damals das Modernste, was der Markt zu bieten hatte», sagt Birkle. Allerdings seien die Anforderungen an die Qualität des geklärten Wassers heute ganz andere als damals. Die Gemeinde sei gewachsen, die Kläranlage nicht, führt Birkle aus. «Wir hatten also drei Möglichkeiten: Die alte Anlage aufpeppen, aber 40 Jahre alte Teile bleiben trotzdem; eine neue Anlage bauen oder den Anschluss in Heimertingen.»

Was mit der freigewordenen Stelle passiert, sei noch unklar. Zumal sie ohnehin nicht sonderlich groß ist, wie Birkle sagt. «Aber dem Bauhof fällt schon was ein.» Benachbarte Bauten wie Labor, Pumpstation oder Rechengebäude sind laut Gemeindeoberhaupt nach wie vor in Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019