Kaninchenzucht: Rapp wird deutscher Meister

Westallgäu/Stuttgart (hel). Kaninchenzüchter Franz Rapp aus Steinegaden ist deutscher Meister in der Klasse 'Deilenaar'. Rapp, der für den Kaninchenzuchtverein Lindenberg startet, setzte sich in Stuttgart gegen 60 Mitbewerber durch. Besonders die satten Farben seiner Hasen überzeugten die Jury, was letztlich den Ausschlag für den Titel gab: Ein Tier erhielt das Prädikat 'vorzüglich'. Kreisvorsitzender Siegfried Hohenegg: 'Der erfahrene Rapp ist seit Jahren vorne dabei. Es war nur eine Frage der Zeit, bis er es ganz nach oben schafft.' Ebenfalls zufriedenstellend war das Abschneiden der Lindenberger Gerhard Ebler und Anselm Mangold, die im vorderen Mittelfeld landeten.

Karin Karg verpasste den Titel in der Klasse 'Farbenzwerge hellsilber' um einen halben Punkt und wurde deutsche Vizemeisterin. Zumindest ein kleiner Trost: Für ihre Farbenzwerge erhielt sie den Landesverbandsehrenpreis. In der Klasse 'Kleinsilber hell' landete die seit fünf Jahren züchtende Karg im vorderen Drittel. Für den Zuchtverein Weiler waren außerdem Ines Preisenhammer (Achter bei 'Satin thüringerfarbig'), Niki Karg und Herbert Lommer in Stuttgart dabei. Insgesamt waren 24000 Kaninchen bei der deutschen Meisterschaft am Start.

.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018