Bauarbeiten
Kabinenbahn am Ifen: Neubau steht vor dem Abschluss

Der Bau der beiden Zehner-Kabinenbahnen am Ifen ist bald beendet: Vor wenigen Tagen wurden die beiden über 70 Tonnen schweren Förderseile von zwei Spezialtransportern ins Kleinwalsertal geliefert. In den nächsten Tagen folgt der Seilzug.

Hergestellt wurden die beiden Seile in der Schweiz. Mit 54 Millimetern Durchmesser hält das Seil 2571 Kilonewton aus, bevor es reißt. Damit ist eine fünffache Sicherheit zu der im Betrieb auftretenden Kräfte gewährleistet, informieren die Oberstdorf-Kleinwalsertal-Bergbahnen.

Allein das Seil der Sektion Ifen I ist zwei Kilometer lang und wiegt über 24 Tonnen. Das Seil der oberen Sektion Ifen II ist gar fast vier Kilometer lang und fast 50 Tonnen schwer. Der Seilzug-Einbau wird jeweils eine Woche in Anspruch nehmen, inklusive dem darauffolgenden Spleißen, informiert Augustin Kröll, Vorstand der Kleinwalsertaler Bergbahn AG. Trotz der Wetterwidrigkeiten im Juli und im September laufe der Bau zeitgerecht ab. Am 23. Dezember soll die Bahn in die Wintersaison starten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 07.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018