Pfronten
Junge Helfer gesucht

Martina Stemmler, Sabrina Isensee und Janine Mayer übernehmen die Leitung des Jugendrotkreuzes Pfronten-Nesselwang, nachdem berufsbedingt einige Jugendgruppenleiter nicht mehr zur Verfügung stehen. «Wir starten nach den Weihnachtsferien», so Martina Stemmler. «Und klar, dass wir erst mal schauen, wer alles mitmacht und dann die Gruppen altersmäßig aufteilen», stellt Sabrina Isensee fest. Janine Mayer: «Ich freue mich auf alle, die wieder kommen und auf viele neue Gesichter!»

Wie verhalte ich mich im Notfall? Was sind Lebensrettende Sofortmaßnahmen? Wie setzt man einen Notruf ab, wie geht man mit Verbandmaterial um? Was ist alles im Rettungswagen vorhanden? Die Antworten erhalten die Teilnehmer der Gruppenstunden des Jugendrotkreuzes. Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche bekommen im Rot-Kreuz-Haus in Pfronten die richtige Schulung. Durch praktische Erfahrungen werden sie ermutigt und befähigt, im Notfall zu helfen.

Auch dafür, dass Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen, sorgen die drei jungen Frauen. Bis vor zwei Jahren waren die Pfrontener Jugendrotkeuzler bei den Kreiswettbewerben bis über die Grenzen hinweg bekannt. Die drei hoffen, dass dies nun wieder so wird.

Das erste Treffen beginnt am Dienstag, 12. Januar, um 18 Uhr im Rot-Kreuz-Haus Pfronten (Krankenhausstraße 5). Eingeladen sind dazu alle interessierten Kinder und Jugendlichen von sechs bis 18 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018