Marktoberdorf
Jugendhilfe gezielt einsetzen:

Sozialraumanalyse liefert Daten Wie funktioniert die Gemeinschaft in unserem Landkreis? Wo sind soziale Brennpunkte zu erwarten und mit welchen Mitteln kann und muss die Politik insbesondere bei der Jugendhilfe lenkend eingreifen? Grundlage für Antworten auf diese Fragen liefert die so genannte Sozialraumanalyse. Sie wird unter anderem auch Thema bei der Besprechung der Ostallgäuer Bürgermeister am Montag, 11. Januar, in Leuterschach sein.

Die Fortschreibung dieser Analyse, die erstmals für die Jahre 2001 bis 2003 erstellt worden war und nun mit aktuellen Daten weitergeführt wurde, gibt wichtige Hinweise auf möglichen Handlungsbedarf. Nur in einem Miteinander von Gemeinden, Freien Trägern und dem Landkreis kann dies erfolgreich geschehen. Insgesamt steht das Ostallgäu im bayernweiten Vergleich gut da.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019