Jessica Merath pfeift in Berlin

Berlin/Memmingen (dme). - Nicht nur die Eishockey-Damen des ECDC Memmingen reisen am Wochenende nach Berlin, sondern auch Schiedsrichterin Jessica Merath. Sie wird in der Eishalle Berlin-Wedding bei der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft im Damen-Eishockey als Linienrichterin fungieren. Am Samstag werden die Halbfinals zwischen dem TV Kornwestheim und den EC Bergkamen (12.30 Uhr) sowie dem OSC Berlin und dem SC Riessersee (15.15 Uhr) ausgetragen.

Die Partie Berlin gegen den SCR wird geleitet von Schiedsrichterin Tina Kirschner (Stuttgart). Merath übernimmt mit Nina Hahnel aus Göttingen den Dienst an den Linien. Am Sonntag findet um 14 Uhr das Finale, vorher ab 10.30 Uhr das Spiel um Platz drei statt. Diese Partie leitet Referee Katja Bandlofsky (Iserlohn), Hahnel und Merath stehen an der Linie. Am Samstag, 18.30 Uhr, findet dann in der gleichen Halle das Endspiel um den deutschen Damen-Pokal zwischen dem Grefrather EC und dem ECDC Memmingen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018