Kempten
Jakobwiese: Wer darf dort bauen?

Neue Bauplätze bietet die Stadt ab nächstem Jahr auf der Jakobwiese an. Wie berichtet sollen dort auf zwei Flächen Einfamilien-, Doppel- und Kettenhäuser entstehen. Offensichtlich handelt es sich dabei um attraktives Bauland. Denn schon kurz nach der jüngsten Vorstellung im Bauausschuss meldeten sich die ersten Interessenten. Im Besitz der Grundstücke ist die Stadt.

«Wie werden die Bauplätze denn vergeben? Haben Familien mit kleinen Kindern einen Vorzug?» Das wollten die Stadträte Helmut Hitscherich und Michael Hofer jetzt im Stadtrat wissen. Wobei Hofer darum bat, die Grundstücke nicht an Bauträger zu vergeben: «Sonst werden die Häuser teurer und für junge Familien nicht mehr bezahlbar.»

«Wir haben die Vergabe-Praxis noch nicht besprochen», erklärte Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer. Generell sei das Liegenschaftsamt für städtische Grundstücke zuständig «und jeder, der sich bewirbt, bekommt auch einen Baugrund». Außer die Nachfrage übersteige bei weitem das Angebot: «Dann überlegen wir uns Vergabekriterien», so der OB. Das wiederum sei die Aufgabe des Liegenschaftsausschusses. Deshalb wolle man zunächst abwarten, wie viele Interessenten sich melden.

Ein Vergabekriterium gibt es allerdings schon: Auf Vorschlag von Stadtrat Thomas Hartmann sollen Bauwerber bessere Aussichten erhalten, die sich für eine energetisch hochwertige Bauform entscheiden.

Besonderes Lob erhielt in der Sitzung Stadtrat Ullrich Kremser. Der Vorsitzende des TV Kempten hatte es ermöglicht, dass der Bolzplatz, der durch das Neubaugebiet wegfällt, auf einer Fläche des TVK am Aybühlweg untergebracht wird.

Interessenten können sich an das Liegenschaftsamt wenden: Telefon 0831/2525-363 oder per E-Mail an: renate.mader@kempten.de

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019