Jährlich 4700 Stiche in den Arm

Rotes Kreuz ehrt in einer Feierstunde regelmäßige Blutspender als 'stille Lebensretter' Lindenberg (kr). Bei einer Feier wurden regelmäßige Blutspender, die 'stillen Lebensretter', im Saal des Lindenberger Pfarrheimes geehrt und ausgezeichnet. 'Es ist etwas Besonderes, Blut zu spenden und für andere Mitmenschen den Arm hinzuhalten', sagte BRK-Kreisgeschäftsführer Michael Fischer. Deshalb gebühre allen Spendern Dank, insbesonders denen die 50 , 60, 75 und sogar 100 Mal Blut gespendet haben..

In Bayern beteiligten sich von 68 BRK- Kreisverbänden insgesamt 64 Kreisverbände am Blutspenden. Der Kreisverband Lindau liegt dabei auf dem 35. Platz, informierte Fischer. Im Landkreis Lindau gab es im vergangenen Jahr 4653 Spender. 'Das sind in etwa 2326 Liter Blut, die gespendet worden sind', bilanzierte Fischer. Die Organisation lag vorwiegend beim Kreisverband Lindau, den BRK- Ortsgruppen und deren ehrenamtlichen Helfern. 'Ohne sie könnten wir die Blutspenden nicht durchführen', sagte Fischer. 'Es ist erfreulich, dass die Zahl der Blutspender zunimmt', sagte BRK-Kreisvorsitzender Johann Zeh, der zugleich auch als stellvertretender Landrat den Dank des Landkreises für die Blutspender übermittelte. Für 50-malige Spenden wurden geehrt: Hartmut Zieher, Peter Fischer, Gerhard Heumann, Christian Lensen, Maria Kolb, Manuela Schlichtling-Pfersich (alle Lindau), Nikolaus Gapp, Petra Bluemer (beide Weißensberg), Hans Hagen, Hans Lienhard (beide Bodolz), Kornelia Hoerger, Hans Huber, Friedrich Megerle (alle Lindenberg), Johannes Buhmann, Heinrich Hodrius (beide Gestratz), Uwe Kurczyk, Reinhold Immler (beide Scheidegg), Theresia Renz (Hergatz), Helmut Grath (Stiefenhofen), Manfred Steiert (Heimenkirch), Reiner Kirchmann (Grünenbach), Elfriede Reiner (Röthenbach) und Robert Reichart (Weiler-Simmerberg). Für 60-malige Spende wurden ausgezeichnet: Mathilde Messmer, Elfried Müller, Horst Marx, Hubert Hitzhaus (alle Lindau), Annelore Mesmer, Martin Behringer, Erika Waltner (alle Wasserburg), Bertram Reichart (Sigmarszell), Werner Wölfel (Niederstaufen), Max Selig (Heimenkirch), Thomas Schneider, Rita Nussbaumer, Erhard Entress (alle Scheidegg), Wilfried Schröpfer, Max Kirschenhofer, Christa Piskor, Rita Fink (alle Lindenberg), Werner Wegscheider (Röthenbach), Erich Möslang (Grünenbach) und Andreas Helmnich (Isny). Für 75 Spenden wurden geehrt: Helmut Lang, Kurt Offenberger, Philipp Fassnacht (alle Lindau), Ulrich Glaeser, Herbert Areiter (beide Bodolz), Gerhard Schumann (Weißensberg), Hans-Georg Wurm, Anton Schneider, Josef Kleinhans (alle Heimenkirch), Arthur Fritz, Reinhard Sperl, Helmut Burtscher, Reinhold Rädler (alle Lindenberg), Karlheinz Kretschmer (Oberreute), Uwe Klappoth (Scheidegg), Xaver Aichele (Grünenbach), Ludwina Schuster, Erwin Loitz, (beide Weiler-Simmerberg) und Franziska Steurer (Isny). Für die 100. Spende wurden geehrt: Bruno Klein (Ellhofen), Josef Waibel (Weiler-Simmerberg) und Hans-Dieter Gerken (Lindenberg).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018