Interesse wecken an Religiosität

Kaufbeuren (avu). - Immer mehr junge Menschen scheinen sich für das Leben der Schwestern im Crescentia-Kloster und den religiösen Hintergrund zu interessieren. In den vergangenen Jahren ist das Veranstaltungsspektrum der Franziskanerinnen für Jugendliche und junge Erwachsene stetig gewachsen. Mit Angeboten wie 'Tau-Time' oder 'Ein Tag im Kloster' wollen die Ordensschwestern über ihre Aufgaben informieren, Orientierungshilfen geben oder mit Gästen singen, beten und reden. 'Die Entwicklung stimmt hoffnungsvoll', sagt Schwester Franziska. Was auch bedeutet, dass sich die Ordensfrauen manchmal mehr Besucher wünschen. Dennoch zeigt sich an Veranstaltungen wie den Fußwallfahrten zur heiligen Crescentia, Klassenbesuchen im Kloster oder etwa dem 'Besinnlichen Jahreswechsel', den es seit gut 15 Jahren gibt, dass Jahr für Jahr mehr Menschen dem Trubel entfliehen, Ruhe und Orientierung suchen - darunter immer häufiger junge Menschen. Ziel der Veranstaltungen speziell für diese Zielgruppe sei es freilich nicht, junge Frauen für das Leben im Kloster zu begeistern und zu überreden. Weder missionarische Arbeit noch die Konfessionen würden eine Rolle spielen. 'Wir möchten Interesse wecken am Kloster, aber vor allem für Religiosität', sagt Schwester Anna. Dabei sollen auch die 'oft sehr abstrakten Vorstellungen' in der Öffentlichkeit vom Leben im Kloster korrigiert werden. Das Jugendangebot sei jedoch erst 'im Aufbau', so Schwester Martha (42), nachdem es in den vergangenen Jahren 'etwas eingeschlafen' war. Sie, Schwester Anna (36) und Schwester Franziska (40) zählen heute zu den 'jüngeren Ordensfrauen' im Kloster, stehen damit auch für einen Generationswechsel und stellen gemeinsam mit anderen Schwestern das Jugendprogramm auf die Beine. Freilich sind diese Franziskanerinnen ohnehin oft mit jungen Menschen zusammen, denn sie gehören zu den Ordensfrauen, die außerhalb der Klostermauern ihren Berufen als Lehrerin, Erzieherin und Klinik-Seelsorgerin nachgehen. Zitat Wir schauen nicht auf Gästezahlen, ent-scheidend ist, wie intensiv die Treffen sind.

} Schwester Martha zu den Besucherzahlen bei Veranstaltungen des Klosters 'Wir müssen die jungen Leute immer wieder ansprechen', sagt Schwester Franziska. Auch im Duktus der Jugend. Ein Beispiel dafür ist der Treff 'Tau-Time'. Tau steht für das Segenszeichen, mit dem der heilige Franziskus, so die Schwestern, Menschen und Dinge in eine Beziehung zu Gott gebracht habe. In diesem Tau-Zeichen wüssten sich Schwestern und ihre Gäste verbunden und nähmen sich Zeit - 'time' -, um miteinander zu singen, zu beten und zu reden. Mehr Zeit müssen die Gäste mitbringen, wenn sie das Angebot 'Kloster auf Zeit' wählen. Frauen ab 17 Jahren wolle man Gelegenheit geben, ihrer Berufung auf die Spur zu kommen', erklärt Schwester Martha. 'Das gilt für alle Bereiche des Lebens, aber auch für die franziskanische Lebensform.' Der mehrtägige Besuch schließe Gespräche, eine Einführung in das Ordensleben und Gebetszeiten ein. Die Kosten werden über Mithilfe etwa in der Küche abgegolten. Seit Jahren gibt es auch ein Angebot für die Fastenzeit unter dem Motto 'Exerzitien im Alltag', das heuer erstmals den Bedürfnissen junger Menschen angepasst wird. Dass die Schwestern im Gespräch mit den Gästen in aller Offenheit auf teils sehr persönliche Fragen antworten müssen, versteht sich. 'Wir sind an sich sehr normal', lacht Schwester Anna. Das zeige sich spätestens dann. Und selbst die gern gestellte Frage, ob sie auch mal ins Kino gehen, wird geduldig beantwortet. Als kürzlich 'Das Wunder von Kaufbeuren' lief, wurden 30 Klosterfrauen im 'Corona' gesehen. Wenn die heilige Crescentia das Kinoprogramm sonst nicht gestaltet, tut es auch ein Zauberbub, den Schwester Franziska verehrt: 'Ich bin ein großer Harry-Potter-Fan.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018