Buchloe
«In vielen Produkten steckt Kinderarbeit»

«Verkauft - Kindersklaven in einer globalisierten Welt» so lautete das Thema beim Teegesprächskreis. Referentin war Angelika Hanneder vom Buchloer Weltladen: «Kindersklaven klopfen Pflastersteine, hantieren mit gefährlichen Chemikalien oder schuften Tag und Nacht in fensterlosen Kellerräumen - auch für deutsche Kunden.» Kinder seien die billigsten Arbeitskräfte des 21. Jahrhunderts.

Ein Film zeigte Schicksale von Kindersklaven in Indien. Die Reporter drangen, getarnt als interessierte Käufer für verschiedene Produkte und ausgerüstet mit versteckten Kameras, in das System der Sklavenhalter ein und spürten Kinder, Eltern, Schlepper, Händler und Firmenchefs auf. Schockierend sind die Arbeits- und Lebensumstände der im Film zu sehenden Kindersklaven, die Not der Eltern und der deutlich werdende Teufelskreis von Armut und Kinderarbeit. Die Suche nach den Verantwortlichen führe bis Deutschland und beweise, wie erschreckend eng deutsche Firmen mit diesen Lebensläufen verknüpft sind, sagte Hanneder.

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) gehe von 30 Millionen Menschen aus, die als Sklaven arbeiten, darunter sieben Millionen Kinder. Kinderarbeit könne in vielen Produkten stecken - in Lebensmitteln wie Kaffee, Orangensaft, Tee, Kakao ebenso wie in Kleidung, Turnschuhen, Fußbällen und Spielzeug sowie Teppichen, Blumen, Grab- und Natursteinen.

Hanneder appellierte an die Zuhörer: «Nutzen Sie Ihre Macht als Konsument und kaufen Sie fair gehandelte Produkte und Waren mit Siegeln, die Kinderarbeit verbieten.» Der faire Handel mache den Einsatz von Kinderarbeit überflüssig. Durch die Zahlung fairer Löhne, die sich an den Lebenshaltungskosten orientieren, würden die Eltern in die Lage versetzt, mit ihren Familien menschenwürdig zu leben. «Wer für uns Kaffee, Tee, Kakao, Bananen oder Orangensaft produziert, hat das Recht auf angemessene Arbeitsbedingungen», so Hanneder.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019