Kempten
Immer noch zu viel rot

Es läuft immer noch nicht flüssig in der Kaufbeurer Straße am nördlichen Stadtrand. Die drei Ampeln dort sind nur in Ausnahmefällen in Reihe auf Grün geschaltet. «An einer steht man immer», schimpfen die Autofahrer und wundern sich, warum keine Grüne Welle möglich ist. Vom zuständigen Staatlichen Bauamt war zu hören, dass die Firma Siemens an der Verbesserung der Schaltung arbeite: «Der Optimierungsprozess läuft noch.»

Über 26000 Fahrzeuge sind jeden Tag in dem Bereich unterwegs. Weil die beiden Auf- und Abfahrten der Autobahn und die Kreuzung Kaufbeurer Straße/Daimlerstraße nicht geregelt waren, kam es dort immer wieder zu langen Wartezeiten und Unfällen. Um die Sicherheit zu verbessern, wurden drei Ampeln auf 200 Metern installiert.

Zwar dürfe sich der Verkehr nicht auf die Autobahn zurückstauen und erhalte deshalb - mittels Messschleifen - Vorrang, wenn viele Fahrzeuge dort stehen, erklärt das Bauamt. Trotzdem sei das Ziel, den Verkehr in der Kaufbeurer Straße flüssiger laufen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019