Blaichach
Im Spätherbst im neuen Vereinsheim Theater spielen

Nach der Jubiläumsfeier im vergangenen Jahr steht dem Gebirgstrachten- und Heimatverein Blaichach mit dem Bau des Vereinsheims ein neues, großes Projekt bevor. Dabei haben sich die Trachtler einen engen Zeitrahmen gesteckt: Bereits im Spätherbst soll hier Theater gespielt werden können.

Das Vereinsheim entsteht auf dem «Wölflegelände» (wir berichteten) und es wird ein Gemeinschaftsprojekt von Trachtenverein und Musikverein sein. Vorstand Hermann Welte erinnerte an die Enttäuschung der Blaichacher, als das Projekt «Bürgerhaus» im vergangenen Jahr vom Gemeinderat endgültig gekippt wurde. Im Hinblick auf die finanzielle Lage Blaichachs sei keine andere Entscheidung möglich gewesen, betonte Bürgermeister Otto Steiger. Für das neue Vereinsheim auf dem Wölflegelände stellt die Gemeinde 210 000 Euro und das Grundstück bereit.

Mit den Planungen befasst sich eine Arbeitsgruppe aus vier Musikern und vier Trachtlern. Wie das Vereinsheim künftig aussehen könnte, zeigte Harald Seelos bei der Versammlung.

Vorgesehen sind Bereiche für den Trachtenverein (mit Bühne und Räumen für Maske und Kulissen), für die Musiker (mit Übungsräumen), ein Raum für den Martinusverein sowie ein Foyer für die gemeinsame Nutzung. In den nächsten Jahren will die Gemeinde auf diesem Areal eine Veranstaltungshalle bauen - als Ersatz für die in die Jahre gekommene Mehrzweckhalle.

Ende Januar werden die Pläne dem Gemeinderat vorgelegt und im April soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Damit könnte schon im November auf der neuen Bühne Theater gespielt werden. Die Theatergruppe hatte im vergangenen Jahr keine Bühne für ihre Theateraufführungen und musste in den «Löwen» nach Burgberg ausweichen. «Wir wollten im Jubiläumsjahr keine Aufführung ausfallen lassen», sagte Vorstand Welte. Deshalb habe man in zwei Tagen Arbeit die komplette Bühne im Reichsadler ab- und im «Löwen» wieder aufgebaut.

Ein Einsatz, der sich gelohnt hat: Die «Auswärtsspiele» in Burgberg waren alle ausverkauft. Für den Bau des Vereinsheims seien jetzt alle Vereinsmitglieder und alle Bürger Blaichachs gefordert, sagte Trachtler Harald Seelos - bei der Suche nach Spenden und Sponsoren und als Helfer auf der Baustelle.

Der Trachtenverein wird seinen jährlichen Mitgliedsbeitrag von bisher 7 auf 10 Euro erhöhen. Schatzmeister Markus Brand legte die finanzielle Situation des Vereins nach der mehrtägigen 100-Jahr-Feier dar. Nach seiner Statistik wurden beim Jubiläum 72 Hektoliter Bier, 22 Hektoliter alkoholfreie Getränke, 3500 Semmeln und eine halbe Tonne Leberkäse, Wurst und Fleisch verkauft.

Herbert Käser wurde zum Zweiten Vorstand gewählt, neue Schriftführerin ist Monika Welte. In ihren Ämtern bestätigt wurden die zweite Schriftführerin Rosi Müller und der zweite Kassier Toni Möslang. Die weiteren Wahlergebnisse: Jürgen Käser (Beisitzer) Wolfgang Weber (Zeugwart), Max Kaps (Zweiter Jugendwart), Markus Käser (Zweiter Vorplattler) Manfred Möslang, Elsbeth Nutz (Revisoren), Anita und Christian Feldkircher (Vereinsspieler) sowie Christine Gebele (Mädchenvertreterin).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019