Sonthofen / Oberallgäu
Im Kreisetat klafft noch ein Loch von 1,5 Millionen Euro

Die Etatplanung für den Landkreis Oberallgäu läuft auf vollen Touren: Doch trotz der geplanten Erhöhung der (von den Gemeinden zu zahlenden) Kreisumlage reicht das Geld nicht für alle Vorhaben aus: Bisher klafft im Entwurf des Haushaltsplanes noch ein Loch von rund 1,5 Millionen Euro. Das berichtete Kämmerer Reinhard Reitzner bei der jüngsten Finanzberatung im Kreisausschuss und forderte: «Wir müssen weiter schauen, wo sich Geld sparen lässt.»

Denn zumindest heuer sollen die Schulden laut Landrat Gebhard Kaiser nicht steigen. Man wolle höchstens so viel neue Kredite aufnehmen, wie man alte tilge. In den Jahren 2011 und 2012 rechnet Kaiser mit einer deutlich angespannteren Finanzlage.

2009 trotz Krise «gut gelaufen»

Vor dem Hintergrund erteilte der Landrat der vor zwei Jahren geäußerten Hoffnung eine Absage, die Schulden bis 2014 zu halbieren: «Das ist nicht möglich.» Aktuell hat der Landkreis

knapp 45 Millionen Schulden.

Das Jahr 2009 ist trotz Wirtschaftskrise und düsterer Erwartungen recht gut gelaufen. Auch wenn noch Rechnungen fehlen: Die Ausgaben sind im Lot, die Einnahmen besser als erwartet. Das Landratsamt profitierte sogar von der Abwrackprämie: Die vielen neuen Autos ließen die Einnahmen in der Zulassungsstelle deutlich steigen.

Auch die kassierte Grunderwerbssteuer lag 2009 deutlich über der Planung. Kaiser: Prognosen sind nur Prognosen; die Wirklichkeit ist oft anders.»

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019