Vorderhindelang
Im Dorf fest verwurzelt

Als eine intakte und in der Dorfgemeinschaft fest verwurzelte Einrichtung präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr Vorderhindelang bei ihrer Jahresversammlung. Einziger Wermutstropfen bei der gut besuchten Versammlung war die Wahl zum 2. Vorsitzenden des Vereins, die sich unerwartet schwierig gestaltete, nachdem der bisherige Amtsinhaber Frank Keller aus persönlichen Gründen das Amt abgeben wollte. Schließlich aber fand man in dem jungen Pirmin Wippler einen geeigneten Nachfolger. Wippler hat sich schon in den letzten Jahren als Funkbeauftragter in der Wehr bewährt und sich für «höhere Aufgaben» ins Gespräch gebracht. In ihren Jahresberichten skizzierten Vorstand und Kommandant noch einmal das Vereinsjahr. Einsätze im Katastrophenfall waren nicht zu verzeichnen, aber zu Absperr- und anderen Ordnungsdiensten bei größeren öffentlichen Veranstaltungen waren die Helfer mehrfach tätig.

Selbst erwirtschaftete Mittel

Zweiter Bürgermeister Hans Heim betonte: Positiv sei zu verzeichnen, dass die Ortsfeuerwehren durch selbst erwirtschaftete Mittel den gemeindlichen Haushalt entlasten. Kreisbrandmeister Hans Wechs informierte unter anderem über die neue integrierte Leitstelle (ILS) in Kempten.

Nun gehen alle Notrufe über die Telefonnummer 112 aus dem Festnetz dort ein und werden zentral bearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019