Allgäu
Im Allgäu ausgewildertes Steinadler-Weibchen verschollen

Das vierjährige Steinadler-Weibchen Ambra, das im Sommer im Allgäu ausgewildert wurde ist verschollen. Im Sommer war Ambra ausgewildert worden, nachdem sie von einer akuten Bleivergiftung genesen war. Zudem war das Tier mit einem Telemetrie- und Satellitensender bestückt worden, um ihr Flugverhalten analysieren zu können. Jetzt sendet der Sender nicht mehr. Seit Wochen gibt es keine Mitteilungen des Senders mehr, so Brigitte Kraft vom Landesbund für Vogelschutz in Schwaben gegenüber RSA - der Allgäusender.

Zuletzt konnte das Steinadler-Weibchen in Feldkirch und Dornbirn ausgemacht werden. Auch die Verantwortlichen möchten zu gerne wissen, wo sich das Steinadler-Weibchen derzeit aufhält. Der Adler war damals an der Bergstation der Nebelhornbahn in Oberstdorf in die freie Wildbahn entlassen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019