Ihr Schicksal heißt Jericho

Marktoberdorf (af). 'Proben wir noch eine Szene?' Die Antwort ist eindeutig. Ein lautstarkes 'Jaaaa' aus Kindermund schallt Claudia Ottenthaler entgegen. Ein Ja zum Musical 'Jericho', das an zwei Samstagen in der evangelischen Johannes-Kirche in Marktoberdorf aufgeführt wird. Premiere ist am 19. Juni. Das Jokita-Team, wie sich die Tanzgruppe der Johanneskirchen-Kinder nennt, will mit diesem Stück seine Erfolgsgeschichte fortsetzen. 'Ein Engel?' hieß das erste Tanzspiel, vor zwei Jahren brachten die Mitglieder 'Josef - ein echt cooler Träumer' auf die Bühne. Auch diesmal ist es ein biblisches Thema, dem sich die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 14 Jahren widmen. Es geht um Aufstieg und Fall der Menschen von Jericho. Im Gegensatz zu den bisherigen Stücken, die auf Bekanntes zurückgriffen, erleben die Marktoberdorfer diesmal etwas ganz Besonderes. Zwar sind die Lieder, zu denen die Kinder Playback singen, aus anderen Werken zusammengestellt. Doch die Dialoge, die die Mitwirkenden sprechen, sind neu. Sie stammen aus der Feder von Claudia Ottenthaler, die erneut Regie führt. Das Musical 'Jericho' gab es in dieser Form bisher nicht. Auf schauspielerische Weise nähern sich die Kinder einem biblischen Ereignis, aus dem sich auch für die heutige Zeit Rückschlüsse ziehen lassen.

'Groß sind die Götter', singen sie da und verherrlichen ihre goldenen Götzen. Es gilt, ausschließlich die geistigen und körperlichen Freuden des Lebens zu genießen. Der Mammon regiert. Außenseiter haben in dieser Gesellschaft keine Chance. Anhand der Schicksale der beiden Hauptfiguren, des Israeliten Achan und der Hure Rahab, zeigen die Kinder, dass Gott jedoch nicht auf das Äußere, sondern ins Herz der Menschen blickt. Beim Musical allerdings lohnt auch der Blick aufs Erscheinungsbild. Denn mit dem Bühnenbild gelang den fleißigen Eltern um Dr. Carsten Ottenthaler wieder ein großer Wurf. Das betrifft nicht nur die überdimensionale Götzenstatue, sondern auch die berühmte Stadtmauer von Jericho, die sich bei einer Höhe von weit über drei Meter durch das gesamte Kirchenschiff zieht. Selbst ein Pyrotechniker war am Werk und sorgt bei dem Stück für einen Knalleffekt. Rund eineinhalb Stunden dauert das Spektakel, an dem 15 Kinder beteiligt sind. Seit September proben sie gemeinsam die Szenen - und die Begeisterung ist noch so frisch wie am ersten Tag. Allmählich jedoch steigt die Spannung. Die Premiere naht. i Das Musical 'Jericho' ist am Samstag, 19. Juni, um 15 und 19 Uhr in der Johannes-Kirche zu erleben, außerdem am Samstag, 10. Juli, um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Pfarramt in der Bahnhofstraße 25 (Telefon 08342/2396) oder bei Familie Ottenthaler (08342/41704).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018