Immenstadt
Hundertstel entscheiden über Sieg oder Niederlage

Bei den Rennen um die Immenstädter Stadtmeisterschaft der Schwimmer kam es zu denkbar knappen Entscheidungen in den Becken. Manchmal trennte die Schwimmer nach ihren Läufen nur eine Hundertstelsekunde.

Bei den Stadtmeisterschaften startete auch in diesem Jahr wieder ein breites Feld von Athleten in den verschiedenen Altersklassen. Die jüngste Teilnehmerin des Wettkampfes war die gerade mal vierjährige Veronika Böck.

Staffelrennen hart umkämpft

Hart umkämpft war der Stadtmeistertitel im Staffelrennen über 3 x 50 Meter Freistil für Schulen, Betriebe und Vereine. Hier lag am Ende die Staffel «Realschulen» (Maria Stern und Knabenrealschule) 34 Hundertstel vor dem Vorjahressieger «Gymnasium». Platz drei erkämpften sich die «Monta-Frösche». Ganz am Ende rangierte mit der «Königsegg-Grundschule» die mit Abstand jüngste Staffel, denn die drei Mitstreiter waren zusammen gerade mal 25 Jahre alt.

Für den Wettkampf der 3 x 50 Meter Familienstaffeln hatten sich 13 schwimmbegeisterte Familienstaffeln angemeldet. Der Stadtmeistertitel ging hier erneut an Familie Heid. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Familien Übelhör und Joas.

Seriensiegerin setzt sich durch

Stadtmeisterin 2009 in der offenen Klasse wurde einmal mehr Christine Zähringer. Bei den Herren setzte sich der Vorjahreszweite Tobias Heid im Finalrennen gegen seine Konkurrenten durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019