Hommage an einen prominenten Zecher

Buchloe - Beinahe wie in eine Stockholmer Kneipe des 18. Jahrhunderts versetzt erlebte das Publikum am Samstag einen vergnüglichen Abend im Sitzungssaal des Buchloer Rathauses. Sänger und Musiker aus Buchloe und Umgebung brachten unter dem Titel 'Liebes-, Sauf- und Sterbelieder' mit Gesang und Rezitation den schwedischen Dichter und Lebemann Carl Michael Bellman zu Gehör. Die Idee, zum 50. Geburtstag der Stadt Buchloe Lieder und Gedichte des bedeutenden schwedischen Dichters Carl Michael Bellman (1740-1795) vorzustellen, hatte Joachim Buch. Die Episteln und Gesänge von Bellman genießen noch heute in Schweden unveränderten Kultstatus. Damals herrschte reges und geschäftiges Treiben in den engen Gassen der schwedischen Metropole. Reichlich Bier, Wein und Schnaps wurde in den etwa 700 (!) Wirtshäusern ausgeschenkt. Einer der prominentesten Zecher war der Dichter und Komponist Bellman. Seine Erfahrungen verarbeitete er in 'Fredmans Episteln'. Die Sammlung kurzer Episoden spiegelt das zeitgenössische Stockholm mit seinen Huren und Säufern, seinem Kunst- und Dichtervölkchen einerseits und seiner adeligen Oberschicht andererseits wider. Vor allem das pulsierende Leben in den Kneipen wird drastisch ausgemalt. Volksnah im Ton, manchmal grotesk derb mit urwüchsigem Humor, dann wieder poetisch fein erzählt Bellman von Sauf- und Fressgelagen, Liebe und Wollust, ohne die Schattenseiten des Lebens, wie Tod und Elend, zu vergessen. In der Figur Fredman spiegelt sich die Daseinsfreude und Lebenskunst des Dichters.

Doch nicht nur erotische und zotige Trinklieder, sondern auch die fantastischen Landschaftsschilderungen, Komödien und Satiren Bellmans sollte der Liederabend aufzeigen. Die Vorstellung war von Joachim Buch stilvoll arrangiert. Einer hochkarätigen achtköpfigen Musikergruppe saßen am 'Kneipentisch' beim Wein fünf Sänger und der Rezitator gegenüber. Die dargebotenen Texte und Lieder waren alle von namhaften Übersetzern in verständliches Deutsch gefasst oder nachgedichtet worden. Eugen Neuber rezitierte ausdrucksvoll im Wechsel mit den Liedern Texte wie 'Landpartie', Ulla Winblads Lustfahrt zum Wirtshaus hinter 'Katzenschwanzzoll', die Verhaftung Ullas wegen lockeren Lebenswandels oder die Erinnerung 'Kerl, Du bist alt, Dein Uhrwerk läuft ab'. Als Solisten sangen Klaus Dopfer, Joachim Buch, Bernhard Fritsch, Reinhard Vogler und Josef Kagermeier unter anderem von der Huldigung der 'Alten vom Kaffeehaus und ihrer Schankmamsellen', der Vorstellung Fredmans vom 'Antlitz unter einer Königskrone', vom Vertrag des Jergen Puckel mit dem Teufel und das 'Lied auf den alten Noah und dessen Weib'. Den Trinkliedern folgte jeweils ein kräftiges 'Sk&po_191;l' mit dem Weinglas in der Hand. Einen verzeihlichen falschen Ton des Basses beim gemeinsamen 'Tischlied' kommentierte Gitarrist Dr. Karl Huber sympathisch: 'So was kann am Ende einer langen Bacchus-Session schon mal vorkommen.' Die gut 70 Zuhörer - darunter aus München der Vorsitzende der 'Deutschen Bellman-Gesellschaft', Klaus-Rüdiger Utschick, und dessen Frau Ursula - spendeten begeisterten und wohlverdienten Applaus. Hatten es die Ausführenden doch exzellent fertig gebracht, durch gute Musik und mit einfühlsamen und spannenden Interpretationen die wundervolle Verbindung der Derbheit des Volkes mit dem Charme der damaligen Zeit dem Publikum verständlich nahe zu bringen. Eine vehement geforderte Zugabe bewies, dass Carl Michael Bellman nicht nur Saufbruder war. Im Lied für seinen dritten Sohn Karl wird das zerfließende Spiegelbild im Wasser als Mahnung dargestellt, dass das Leben nur so dahinrauscht. 'Ehe man das Leben richtig begreift, liegt man schon auf der Bahre. Denke daran, wenn Du die Natur siehst.' Hanns-Michael Gum

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018