Memmingen
Holzinger tritt bei OB-Wahl wieder an

Dr.Ivo Holzinger wird bei der diesjährigen Oberbürgermeister-Wahl wieder kandidieren und eine sechste Amtsperiode anstreben. In einem Exklusiv-Interview mit unserer Zeitung betonte der Rathauschef am gestrigen Nachmittag, dass ihn viele Memminger zu diesem Schritt ermutigt hätten. Der 61-Jährige war zuletzt auch als Präsident des Sparkassen-Verbandes ins Gespräch gebracht worden. Aber «Memmingen hat Vorrang», so der seit 1980 amtierende Oberbürgermeister.

Monatelang war in der Stadt darüber spekuliert worden, ob sich der SPD-Politiker nochmals zur Wahl stellt. Er sei erleichtert, jetzt eine Entscheidung getroffen zu haben, betonte Holzinger: «Es ist nichts schlimmer als wenn man sich unschlüssig ist. Man fühlt sich freier, wenn man sich entschieden hat.»

Im Herbst habe er begonnen, über seine politische Zukunft nachzudenken, so der OB. Nach dem MZ-Jahresrückblick «Unsere Köpfe 2009», bei dem er zu seinen Plänen befragt wurde, habe er dann intensivere Überlegungen angestellt. Holzinger beriet sich mit Familie und Freunden, «wobei alle Gespräche einem die Entscheidung nicht abnehmen können». Im Januar fasste er dann für sich den Entschluss, wieder anzutreten. Außer seiner Familie habe er darüber bislang nur SPD-Fraktionschef Werner Häring informiert, so Holzinger gestern.

Nach 30 Jahren im Amt habe er durchaus eine «gewisse Versuchung» verspürt, es sich künftig «leichter zu machen», so Holzinger zu seinen Überlegungen. Doch schließlich setzte sich die Erkenntnis durch, «dass ich die Arbeit für die Stadt nicht aufgeben möchte». Zumal er noch «absolut fit» sei: «Das ist ein wichtiger Punkt.» Eine Rolle habe auch gespielt, dass ihn zahlreiche Memminger gebeten hätten, wieder zu kandidieren. «Das ging über alle Parteigrenzen hinweg. Die Leute sagten, dass ich sehr bürgernah arbeite und mich im Laufe der Jahre nicht verändert habe.»

Wahl findet wahrscheinlich im Sommer statt

Wann die Memminger ihren Rathauschef wählen werden, steht dagegen immer noch nicht fest. Falls es zu einem Volksentscheid in Sachen Nichtraucherschutz komme, sei es sein Betreben, dass die Wahl am selben Tag stattfindet, so Holzinger. Mögliche Volksentscheid-Termine, die auch für die OB-Wahl in Frage kommen, sind der 20. Juni und 4. Juli.

Seit Rudolf Machnig im Jahr 1968 während seiner Amtszeit als Oberbürgermeister starb, findet die OB-Wahl nicht mehr parallel zur Stadtratswahl statt. In Memmingen gab es in den vergangenen Wochen Spekulationen, dass Holzinger im Falle einer Wiederwahl sein Amt im Jahr 2014 abgeben könnte, damit die beiden Wahlen wieder gleichzeitig über die Bühne gehen können. «Wenn man antritt, dann für die ganze Amtszeit. Aber grundsätzlich kann man natürlich nie sagen, was passiert», so der OB zu diesem Thema.

Nachdem Holzinger seine Entscheidung getroffen hat, muss ihn die Memminger SPD nun auch offiziell zum OB-Kandidaten küren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019