Schwangau
Hogau bekommt Oberstufenzentrum

Für Hogaus Gymnasiasten hat die Raumnot ein Ende: Ihre Schule wächst jetzt um sieben Klassenzimmer. Diesen Freitag wird das neue Mehrzweckgebäude nach gut neun Monaten Bauzeit eingeweiht. Vor allem die älteren Schüler profitieren vom Anbau. Sie bekommen in den neu geschaffenen Räumen ihr eigenes «Oberstufenzentrum».

«Vorher mussten unsere Kollegiaten von Stunde zu Stunde noch durchs ganze Gebäude wandern», berichtet Schulleiter Peter Däxle. Er ist sichtlich begeistert vom neuen Anbau. «Wenn die Sonne scheint, ist das ganze Gebäude lichtdurchflutet - eine wunderbare Atmosphäre.» Auch Carlos Braun, Sprecher der Jahrgangsstufe elf, gefallen die hellen Zimmer: «Jetzt haben wir endlich mehr Platz und es sieht auch noch richtig gut aus», freut sich der 18-Jährige.

Zudem profitieren Technikbegeisterte vom Anbau: Denn dank des neuen Computerraumes mit 32 Plätzen hätten nun alle Schüler ihren eigenen PC, erklärt Däxle.

Ohnehin sei für eine Schule mit 800 Gymnasiasten die Erweiterung längst notwendig gewesen. Jetzt könne der komplette Unterricht im Hauptgebäude stattfinden. «Zuvor mussten wir teilweise ins Internat ausweichen.» Doch auch der alte Teil des Schulgebäudes profitiert vom Anbau. Dort seien jetzt zwei Räume geschaffen worden, die als Musik-Fachräume eingerichtet wurden.

Damit der Kontrast zwischen Alt- und Neubau nicht zu groß ist, wurden harmonische Übergänge geschaffen. «Vom Design passt sich innen wie außen alles an das alte Gebäude an», erklärt Däxle. Zudem habe der Anbau einen Vollwärmeschutz, mit dem man langfristig Kosten spare. «Aus energetischer Sicht ein wichtiger Schritt nach vorne.

» Jetzt fehlen nur noch Verschönerungen - dies überlasse er aber getrost den Kindern und ihren Kunstlehrern.

Auch wenn Schulleiter Däxle jetzt froh ist, dass die Arbeiten ohne größere Schwierigkeiten abgeschlossen wurden: Lange wird er sich nicht ausruhen können. «Das war der erste von drei Bauabschnitten», erklärt er. Denn schon im September soll mit der fünfmonatigen Sanierung des Internats begonnen werden. Im Sommer 2011 sei mit der Modernisierung von Mensa und Küche dann der vorläufig letzte Bauabschnitt geplant. (ff)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018