Hochwasser: Soviel Flächen als Reservoir?

Oberstdorf (pts). Der Rats-Bauausschuss tut sich schwer mit der Ausweisung von Überschwemmungsgebieten auf Oberstdorfer Flur. Eigentlich hätte das Gremium eine Reihe von Parzellen vor allem entlang des Iller-Quellflusses Stillach als natürliche Rückhaltebecken bei starkem Hochwasser ans Wasserwirtschaftsamt weitermelden sollen. Doch einer sich abzeichnenden Ausschuss-Mehrheit schien das Flächen-Potenzial zu üppig bemessen. Zweimal hatte das Rathaus wegen eines Formfehlers die Pläne für die so genannten Retentionsräume zur Einsicht und Stellungnahme ausgelegt und jedes Mal Einsprüche kassiert. Dennoch bat die Verwaltung, den Vorgaben des Wasserwirtschaftsamts zu entsprechen und die Areale künftig von einer Bebauung freizuhalten, nachdem die Wiesen bereits bei den großen Überschwemmungen Ende der 90-er Jahre überflutet worden waren. Die meisten Gegenargumente gehen an der Wirklichkeit vorbei, stellte sich Bauamts-Vize Matthias Zobel hinter die Forderungen des Wasserwirtschaftsamts.

Die Behörde will so künftige Überschwemmungsgefahren an den Donau-Nebenflüssen minimieren. Große Anstrengungen Auch für den SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Ralf Ecke lag die Sache klar auf der Hand. Es wäre lächerlich, egoistisch auf die vermeintliche Qualitäts-Erhaltung von landwirtschaftlichen Flächen zu pochen, wenn man an anderer Stelle der Iller gigantische Kraftanstrengungen zum Hochwasserschutz unternehme. Das sah CSU-Vertreter Hans Wirth ganz anders. Er prangerte die Entwertung von Grundstücken an und fand Unterstützung in FW-Rat Martin Rees. Die administrative Festsetzung von Überschwemmungszonen bedeute zugleich eine starke Einschränkung kommunaler Entwicklungsmöglichkeiten. Bürgermeister Tho-mas Müller, dem das Scheitern der positiven Rathaus-Empfehlung vor Augen stand, vermied die Abstimmung. Statt dessen soll nun mit der Behörde verhandelt werden, ob die Flächenausweisung wirklich so umfangreich sein müsse.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018