Oberstaufen / Mersin
Hilfstruck der Allgäu-Orient-Rallye nach 200 Tagen frei

Der Hilfstruck der Allgäu-Orient-Rallye mit einer Wüstenkäserei an Bord ist nun endlich frei. Das geht aus einer Pressemitteilung von heute morgen hervor. Wie bereits berichtet, hätte der Truck schon am Dienstag von der Zollgrenze im türkischen Mersin freigelassen werden sollen. Gestern wurde bekannt, dass der Hilfstransport noch nicht aus den Händen des korrupten Zollchefs freigelassen wurde. Nach erneut harten Verhandlungen, die mit Unterstützung der deutschen Botschaft und des Bundaussenministers Guido Westerwelle geführt wurden, kam der Truck am Abend um 20.20 Uhr deutscher Zeit frei.

Nun wird er spätestens übermorgen die Türkei in Richtung Syrien und Jordanien verlassen, um die Wüstenkäserei für arme Beduinenfamilien zu installieren.

Wie berichtet war der Truck über 200 Tage an der türkischen Grenze festgehalten worden. Weil der Zollchef die Wüstenkäserei als militärisches Gut erachtete, sollten 50.000 Euro von Oberstaufen in die Türkei fliessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018