Hilfe einfach auf den Weg bringen

Fuchstal (hoe). - 140 geistig und seelisch behinderte Menschen leben unter traurigen Bedingungen in einem Heim im rumänischen 'Mina 1. Mai'. Um ihnen direkt zu helfen, hat sich in Fuchstal unter Leitung von Gemeinderat Hans Rock eine Initiative gebildet. Sie will zunächst am 16. und 17. Juli dringend benötigte Hilfsgüter sammeln und mit Hilfe von Geldspenden für deren Transport nach Rumänien sorgen. Hans Rock begleitete vor einiger Zeit einen Hilfstransport, der auch das Heim bei Brasov (Kronstadt) am Rande der Karpaten aufsuchte. Er fand in den Schlafsälen bis zu 15 dicht aneinander gestellte und verrostete Betten vor, die sich oft zwei Bewohner miteinander teilen müssen. Die Frauen und Männer trugen zerrissene Wäsche und Bademäntel zum Schutz gegen die Kälte. Den Tag verbringen die zumeist älteren Heimbewohner oftmals im Bett oder sie stehen im dunklen Gang oder im angrenzenden Hof, berichtete Rock. Das Pflegepersonal sei zwar bemüht, aber es fehle nicht nur an Kleidung, Medikamenten oder nahrhaftem Essen sondern auch an Beschäftigungs- und Therapiemöglichkeiten.

Dringend benötigte Waren Zuhause im Fuchstal konnte Hans Rock sehr schnell eine Reihe von Bürgerinnen und Bürgern davon überzeugen, dass dieses weitgehend 'vergessene' Heim dringend Unterstützung benötigt. Im Zusammenarbeit mit einer Gruppe aus Altenstadt wollen die Fuchstaler nun unter dem Motto 'Hilfe einfach auf den Weg bringen' die Dinge organisieren, die der Träger der Einrichtung als besonders dringend benötigt erachtet. Dazu gehören Bett- und Wolldecken, Schlafanzüge, Hauskleider, Arbeitskittel, Handtücher, Hausschuhe, Gummistiefel, Fahrräder, kleine Kleider- und Kühlschränke, Krankenbetten, Rollstühle, Schreibtische, Büromöbel und Matratzen ebenso wie Beschäftigungsmaterialien. Hierzu zählt die Initiative unter anderem Brettspiele, Puzzles, Wolle, Stricknadeln sowie Mal- und Bastelutensilien. Die Annahme der Spendengüter erfolgt am Freitag, 16. Juli, von 15 bis 18 Uhr und am Samstag, 17. Juli von 11 bis 14 Uhr an der Fuchstalhalle. Die Initiative bittet in ihrem Aufruf, nur saubere und funktionsfähige Güter zu spenden. Um die Transportkosten und eventuell auch Mittel für einen Herd oder eine Waschmaschine aufzubringen, hat die Kirchenstiftung Asch bei der Raiffeisenbank Fuchstal ein Konto für steuerbegünstigte Spenden eingerichtet. Es hat die Nummer 500 310 956 und läuft unter dem Stichwort 'Rumänienhilfe Brasov'. Weitere Auskünfte erteilen Elke und Hans Rock auch telefonisch (08243/960631).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018