Kaufbeuren / Ostallgäu
Heute heulen wieder Sirenen

Am vergangenen Samstag ist in Kaufbeuren und Marktoberdorf eine Ära zu Ende gegangen: Zum letzten Mal haben Beamte der örtlichen Polizeiinspektionen den Probealarm für die Feuerwehren ausgelöst. Diese Aufgabe übernimmt künftig die neue integrierte Leitstelle (ILS) in Kempten (wir berichteten). Ob die Umstellung tatsächlich klappt, soll am heutigen und am nächsten Samstag getestet werden. Deshalb heulen im Ostallgäu erneut die Sirenen.

«Die neuen Zeiten für die Probealarmierung sind Teil der Neukonzeption, die nach der vollständigen Inbetriebnahme der ILS im Laufe des nächsten Jahres die Feuerwehralarmierung qualitativ deutlich verbessern wird und so der Sicherheit der Allgemeinheit dient», so der Ostallgäuer Kreisbrandrat Markus Barnsteiner. Die einmalige Häufung der Probealarme werde durch die schrittweise Inbetriebnahme der Leitstelle für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung notwendig.

Im Zug der Neuordnung der Feuerwehralarmierung für das gesamte Allgäu werden auch die Termine für die regelmäßigen Proben der Sirenenalarmierung vereinheitlicht. Für viele Ostallgäuer Ortsteile war der Tag des Probealarms bisher der erste Freitag oder Samstag, künftig wird es der zweite Samstag im Monat sein.

«Wir bitten die Bürger der betroffenen Orte um Verständnis dafür, dass am Samstag schon wieder die Sirenen heulen», erklärt der Kreisbrandrat, der maßgeblich an der Alarmierungsplanung mitgewirkt hat.

Nächster Sirenenprobealarm ist am heutigen Samstag um 11.30 Uhr in Aitrang, Altdorf, Apfeltrang, Bidingen, Biessenhofen, Ebenhofen und Ruderatshofen. Am 19. Dezember heulen die Sirenen um 11.15 Uhr in Aufkirch, Blonhofen, Dösingen, Frankenhofen, Gutenberg, Lengenfeld, Oberostendorf, Unterostendorf, Rieden und Westendorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018