Kempten
Herzlich willkommen, Clara

Ein paar Pfännchen vom Raclette fielen für Stephanie Klein noch ab, als am Donnerstagabend gegen 18 Uhr die Wehen einsetzten. Um 20.45 Uhr erreichten Stephanie Klein und ihr Mann Michael schließlich das Klinikum und schon dreieinhalb Stunden später war es soweit: Die kleine Clara erblickte um 0.15 Uhr das Licht der Welt. Und ist damit das Kemptener Neujahrsbaby.

«Eigentlich», sagt Stephanie Klein, «sollte Clara bereits am 26. Dezember zur Welt kommen.» Doch genauso wie ihre zwei Jahre ältere Schwester ließ sich die Kleine noch etwas Zeit. Bis zur Silvesternacht eben, die das Buchenberger Ehepaar zum Großteil im Kreißsaal verbrachte.

«Kurz vor Mitternacht wurden ihre Herztöne schwächer», sagt die 35 Jahre alte Mutter. Die Nabelschnur hatte sich um Claras Hals geschlungen und mittels Medikamenten wurde eine kleine Wehenpause eingelegt. «Die Hebamme zog dann die Jalousie hoch und wir konnten noch das Feuerwerk um Mitternacht anschauen.» Kurz darauf - um punkt 0.15 Uhr - war es dann soweit und Clara war da. 55 Zentimeter lang und 3650 Gramm schwer. Damit ist die Kleine übrigens nicht nur das Kemptener Neujahrsbaby, sondern sie kam Allgäu weit als erstes Kind 2010 zur Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019