Helene Henninger: Auch mit 101 Jahren noch Chefin

Marktoberdorf (am). Mit 101 Jahren ist Helene Henninger zwar 'nur' die zweitälteste Marktoberdorferin - Josefine Streng ist nämlich ein paar Tage älter. Dass sie auch mit 101 Jahren noch im eigenen Metallverbarbeitunsbetrieb als Chefin mitmischt, dürfte aber ziemlich einmalig sein. Viel hat sich getan in dem langen Leben der Helene Henninger aus Marktoberdorf . Grund genug auch für Bürgermeister Werner Himmer, die zweitälteste Bürgerin der Stadt aufzusuchen und ihr die Glückwünsche und ein Geschenk der Stadt zu überbringen. Mit dabei hatte er auch ein Glückwunschschreiben des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber und ein Kästchen mit dem Staatswappen darauf, das eine Uhr beinhaltet. Darüber freute sich das Geburtstagskind ganz besonders. 'Ich danke dem lieben Gott, dass ich das noch erleben durfte', so kommentierte die Jubilarin ihren seltenen Geburtstag.

Sie ist immer noch Chefin des Metallbearbeitungsbetriebes Henninger und lässt sich tagtäglich vom technischen Leiter des Betriebes, Willi Settele über den Betriebsablauf informieren. 'Sie will über alles informiert werden, auch wie die Planungen für die nächste Zeit ausschauen'. Und wenn eine große Investition anfällt - gerade erst wurde eine 325000 Euro teure Tieflochbohrmaschine für den Betrieb angeschafft - setzt sie die Unterschrift unter den Vertrag mit der Lieferfirma. Geboren wurde Helene Henninger am 18. Mai 1903 in Aachen, dort wuchs sie sozusagen in einem 'Viermädelhaus' auf. Mit ihrem Mann Karl Henninger, der 1971 verstarb, gründete sie 1950 zusammen einen Betrieb für Metallverarbeitung. Nach dem Tod von Karl Henninger schaltete und waltete sie dort als Chefin. Sie hat natürlich mit Willi Settele als technischen und Bert Schulz als kaufmännischen Leiter zwei bewährte Führungskräfte, auf die sie sich voll und ganz verlassen kann. Ihr ist es wichtig, dass der Betrieb gut läuft. Wie ihre Betreuerin Renate Linz meint, nehme Helene Henninger alles sehr gelassen, fühlt sich gut, auch wenn die Füße nicht mehr so richtig wollen. Gelassen nahm sei auch an ihrem Ehrentag die vielen Glückwünsche der Gratulanten entgegen und ein bisschen gefeiert wurde dann natürlich schon auch noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018