Sonthofen
Hart trainieren und gegenseitig helfen

Nach der 1:3-Niederlage am Mittwoch in Münster (siehe Bericht im Allgäu-Sport) hoffen die Bunesliga-Volleyballerinnen des Allgäu-Teams Sonthofen nach neun Niederlagen in zehn Begegnungen wieder auf ein Erfolgserlebnis. Allerdings sind die Schützlinge von Coach Andi Wilhelm am Samstag im Heimspiel um 19 Uhr gegen den Tabellenvierten Allianz Volley Stuttgart nur Außenseiter. Vor den Heimspielen stellen wir die Neuzugänge vor. Wir baten die Spielerinnen, folgende Fragen zu ergänzen.

Wenn ich Angela Merkel wäre

würde ich kostenlose Deutschkurse in großer Anzahl anbieten und die Studienbedingungen verbessern.

Die wirklichen Dinge des Lebens

sind gesund bleiben und eine Familie hinter sich zu haben, die immer für einen da ist und sich gegenseitig unterstützt.

Eine gute Freundin

zeichnet sich besonders durch ihr Vertrauen aus.

Den letzten Film, den ich im Kino gesehen habe

war «P.S. Ich liebe dich».

Am liebsten höre ich Musik von

der kroatischen Band «Colonia».

Mein Lieblingsbuch

ist «All through the night» von Mary Higgins Clark.

Am liebsten mache ich Urlaub

in Makarska/Kroatien.

Mein Berufswunsch als Kind war

Stewardess zu werden.

Mein Lebensmotto lautet

After rain follows always sun!

Zum Volleyball gekommen bin ich

durch meine Schwester Margareta.

Eine gute Außenangreiferin

zeichnet sich aus durch einen guten und harten Angriff sowie dadurch, dass sie die sicheren Punkte macht.

Ohne unsere Fans

wäre es unvorstellbar, in Sonthofen Volleyball zu spielen.

Um mich auf ein Spiel zu motivieren

konzentriere ich mich auf das Wesentliche, bete sehr oft und gehe in mich.

In Sonthofen gibt es in zehn Jahren noch Spitzen-Volleyball,

weil die Jugendarbeit sehr gut ist, es sehr engagierte Sponsoren gibt und die Fans einfach klasse sind.

Ein Leben ohne Volleyball

würde ein Leben ohne meine Leidenschaft Volleyball bedeuten. Und das wäre sehr schade.

Wir sind ein tolles Team,

weil wir hart trainieren, uns immer gegenseitig helfen und den Willen haben, zu gewinnen.

Wir zeigen am Samstag gegen Stuttgart eine gute Leistung,

weil wir einen Spieler mehr auf dem Feld haben als Stuttgart, nämlich unsere Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018