Hans Hirschmeier zum Stadtbrandrat gewählt

Memmingen (gw). - Mit überzeugender Mehrheit haben Memmingens Floriansjünger am Freitag Abend in nichtöffentlicher Sitzung ihren neuen Chef gewählt. Es ist der 45-jährige Hans Hirschmeier. Sein Amt tritt der Nachfolger von Otto Scheppan am Samstag, 14. Februar an. Auch die Position des Stellvertreters wurde mit Wolfgang Bauer neu besetzt, der seit über zehn Jahren den Zug 4 führt. Hans Hirschmeier ist seit 34 Jahren bei der Feuerwehr; als Elfjähriger trat er in die Jugendwehr ein. 'Man kann sich vorstellen, wie viel von meinem Leben ich dieser Sache verschrieben habe', sagt er, sich über die Wahl zum Stadtbrandrat freuend. Auch die Familie sei mit seinem Engagement einverstanden: 'Ich habe meine Frau kennen gelernt, da war ich schon Feuerwehrmann. Unsere Kinder kennen mich nur als solchen; sie sind auch bereits in der Jugendwehr', berichtet er stolz. Auch mit seinem Arbeitgeber habe er keine Probleme: 'Mein Chef spielt da voll mit, sonst könnte ich dieses Amt gar nicht antreten', sagt Hirschmeier. Er sei jetzt auf sechs Jahre gewählt und in dieser Zeit wolle er seine Aufgaben auch voll erfüllen. Wie genau das bezüglich seiner Arbeitszeit geregelt werde, wisse er noch nicht, doch gebe es sicher keine Probleme: 'Eine Lösung finden wir auf jeden Fall.

Der Chef unterstützt mich', ist sich der neue Feuerwehr-Chef sicher. Dennoch sei es ein Unterschied, ob man in einem Arbeitsverhältnis stehe oder selbständig sei, wie sein Vorvorgänger Bernd Feil. Jetzt habe er erst einmal einen 'Riesenberg an Arbeit' vor sich. Viele Dinge seien angesichts der bevorstehenden Neuwahl vertagt worden: 'Man wollte die Entscheidungen dem neuen Kommando überlassen', erklärt Hirschmeier. So zum Beispiel die Anschaffung einer Wärmebildkamera, von denen man sich einige angeschaut und geprüft, über den Typ aber noch nicht entschieden habe. Ein sehr wichtiges Thema sei die Alarmierung, die man zwar nicht neu erfinden, für die aber bessere Lösungen gefunden werden müßten. Das Thema 'Integrierte Leitstelle' stehe im Augenblick nicht vorne an, weil diese aufgrund von Geldmangel vorläufig nicht realisiert werde, so der neue Stadtbrandrat. Zitat Die Jugend ist mir sehr wichtig, aber wir müssen auf den großen Erfahrungsschatz der Älteren setzen.} Der neue Stadtbrandrat Hans Hirschmeier über sein künftiges Wirken in der Feuerwehr Ein weiteres Thema sei für ihn die Kameradschaft, die gepflegt werden müsse, so der neue Feuerwehr-Chef. Am Herzen liege ihm, dass die älteren Feuerwehrkameraden wieder mehr mit eingebunden würden. Die jungen Floriansjünger seien ihm sehr wichtig, 'doch werden die Älteren ein bissl ausgegrenzt'. Mein Hauptaugenmerk ist, dass wir sie wieder einbauen. Sie müssen das Gefühl haben, dass sie wieder mehr mit dazu gehören', sagt der Stadtbrandrat. Wichtig sei auch die Mitgliederwerbung: 'Wir haben in den letzten Jahren eine rückläufige Tendenz. Die Aufgaben der Feuerwehr werden immer mehr und deshalb brauchen wir auch mehr Leute.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018