Handeln ohne Beinbruch

Nesselwang | epp | Für den Verbraucher ist die Rechtslage viel sicherer geworden. Das sagte Rechtsanwalt Peter Drexel bei einem Vortrag im Nesselwanger Pfarrheim. Die Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes hatten zum Thema 'Der Kunde als König - Verbraucher und ihr Recht' eingeladen.

In einem anderthalbstündigen Referat informierte Anwalt Drexel in sehr verständlicher Weise mit vielen Beispielen die Zuhörerinnen über Rechte, aber auch Pflichten von Verbrauchern. Wer die Regeln beherrsche, könne leichter sein gutes Recht einfordern. Drexel sprach über Haustürgeschäfte, das Widerrufsrecht, Fernabsatzgeschäfte aber auch über Zahlungsverzug. Seinem Publikum angemessen wählte er einen Viehverkauf als Beispiel: Wer trägt das Risiko, wenn eine bereits verkaufte Kuh sich auf dem Weg vom Stall zum Viehtransporter ein Bein bricht? Er informierte aber auch über alltägliche Verträge, die jeder ständig eingeht. Sei es im Supermarkt oder beim Schuhkauf. Drexel sprach über Gewährleistung, Garantie und vieles mehr.

In der lebhaften Diskussion hatten viele persönliche Fragen, die Drexel ausführlich beantwortete.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019