Immenstadt
Handball-Krimi mit Happy End

Erst nach dem Schlusspfiff entspannten sich die Gesichtszüge von Andras Pecsenye. Der Trainer der Landesliga-Handballer des TV Immenstadt streckte beide Fäuste in die Höhe. Er freute sich und klatsche seine Spieler ab. Diese formierten einen Kreis, legten die Arme über die Schultern des Nachbarn und tanzten, während die 350 Fans auf der Tribüne kräftig klatschten und trommelten. Mit 33:32 besiegte der TVI das Team aus Unterhaching gestern Abend nach spannenden 60 Minuten.

Die Hachinger legten los wie die Feuerwehr, kombinierten schnell und lagen in der ersten Halbzeit meistens mit einem oder zwei Toren vorne. Nach dem 11:11-Ausgleich gingen die Städtler erstmals in Führung und mit 15:14 in die Halbzeitpause. Sie hätten allerdings höher führen können. Sechsmal standen Pfosten und Latte im Weg.

Im weiten Abschnitt baute der Aufsteiger seinen Vorsprung kontinuierlich aus und zog eine Viertelstunde vor Schluss auf 27:21 davon. Doch die Gäste kamen wieder heran. Beim Stand von 31:28 schien die Entscheidung zugunsten des TVI gefallen zu sein. Aber Haching erzielte mit zwei Spielern weniger den 29:31-Anschlusstreffer und die Städtler trotz Überzahl kein Tor. Als der TVI drei Minuten vor Schluss mit 33:31 vorne lag und Michael Rockstroh nur den Pfosten traf, wurde es noch einmal eng.

Die Gäste verkürzten auf 32:23. Erst als Kapitän Mathias Tillig 24 Sekunden vor dem Schlusspfiff einen Angriff der Gäste abfing und den Ball sicher in der Hand hielt, brachte der TVI den Vorsprung über die Zeit.

«Ich freue mich riesig über den Sieg», sagte Coach Pecsenye. Gegen einen der Titelfavoriten zu gewinnen sei eine tolle Leistung. «Die zwei Punkte sind sehr wichtig im Kampf gegen den Abstieg.» Sein Team habe vor allem in der zweiten Halbzeit spielerisch und kämpferisch überzeugt. Und auch die Zuschauer hätten in den Phasen, in denen es nicht so gut lief, die Mannschaft lautstark unterstützt.

Eine starke Leistung zeigte auch Torhüter Simon Weigl. «Der Sieg war wichtig und gibt uns sehr viel Selbstvertrauen», meinte Weigl. Die Mannschaft habe alles gegeben und sei dafür mit einem Sieg belohnt worden. «So macht Handball Spaß», fasste der TVI-Schlussmann die spannenden 60 Minuten zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019