Riezlern / Kleinwalsertal
Haid tritt an bei Bürgermeisterwahl im Kleinwalsertal

Andi Haid (VP) tritt bei der Kommunalwahl am 14. März im Kleinwalsertal als Gegenkandidat des amtierenden Bürgermeisters Werner Strohmaier (FPÖ) an. Dabei ist die Kandidatur für den 52-Jährigen kein Neuland: Nach der Wahl im Jahr 2000 ist dies das zweite Aufeinandertreffen mit dem heute 68-jährigen Amtsinhaber.

Zudem geht die Fraktion der Volkspartei bei den Gemeindewahlen mit einer neuen Bezeichnung ihrer Liste auf Stimmenfang: Als «Offene Bürgerliste und VP Kleinwalsertal» wolle sie alle Bürger des Kleinwalsertals zur Mitarbeit einladen. Die «Breite der Gesinnungsgemeinschaft» solle erneut dadurch unterstrichen werden, dass eine Parteizugehörigkeit für einen Listenplatz - wie schon in der Vergangenheit - nicht erforderlich ist, heißt es in einer Presseaussendung.

Die Volkspartei (VP) hatte Andi Haid bei der jüngsten Fraktionssitzung mit einem einstimmigen Beschluss zum Bürgermeisterkandidaten gekürt. Mit dem langjährigen Gemeinderat und Leiter des Sozialzentrums Kleinwalsertal setzt die offene Bürgerliste auf einen Kandidaten mit reichlich politischer Erfahrung.

«Liste der unerledigten Projekte in Angriff nehmen»

«Wenn wir in zehn Jahren noch weiter zu den führenden Tourismusregionen zählen wollen, dann müssen wir dafür schnellstens die Weichen stellen», sagt Haid selbst und fügt an: «Wir müssen den jetzigen Stillstand beenden und mit einem zukunftsfähigen Bürgermeister dem Kleinwalsertal wieder neuen Schwung verleihen.» Er sei überzeugt, dass das Kleinwalsertal in der jetzigen Situation einen Wechsel an der Gemeindespitze dringender nötig habe als je zuvor. «Die Zeit ist reif für einen Wechsel», sagt Haid. Bestätigt sehe sich der 52-Jährige in seiner Kandidatur durch einen «großen Zuspruch aus der Bevölkerung» und «auch aus anderen politischen Gruppen».

Und wo liegen die Unterschiede zur Kandidatur vor zehn Jahren? Es geht laut Haid um «neue Impulse für das Tal» und um «Kraft, die lange Liste der unerledigten Aufgaben und Projekte in Angriff zu nehmen». Welchen Themen sich der frisch gekürte Bürgermeisterkandidat der «Offenen Bürgerliste und VP Kleinwalsertal» genau widmen will, wird er in einer öffentlichen Veranstaltung Ende Januar bekannt geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019